DE  |  EN

September 2020

28-08-2020

Herausforderung Homeschooling: Theoretische Grundlagen und empirische Ergebnisse zum Fernunterricht von Klaus Zierer

Die Bildrechte liegen beim Verlag.

 

Die Corona-Pandemie brachte im Schulwesen eine große Herausforderung mit sich, das sogenannte Homeschooling.
Klaus Zierer, Augsburger Professor für Schulpädagogik, sieht die Krise als Chance neue Wege in der Bildung zu gehen. Digitalisierung und Professionalität der Lehrpersonen sind entscheidend für den Lernerfolg der Schüler*innen im Fernunterricht.

In einer Studie zu diesem aktuellen Thema fordert er nach einem Masterplan um die Situation von Schüler*innen und Lernenden zu verbessern und forscht auf diesem Gebiet. Homeschooling bietet gegenüber Präsenzunterricht Vor- wie auch Nachteile. Ziel ist es praktikable Lösungen zu suchen, um massive Benachteiligungen und Resignation bei den Schülern zu verhindern.

Wichtiger denn je sind soziale Kompetenzen, eine vertrauensvolle Lernumgebung zu schaffen und zuverlässige Ansprechpartner bei Problemen zur Verfügung zu stellen. Bildung ist im Kern Beziehung und Interaktion. Allein auf das Thema Digitalisierung zu setzen wäre eine Einbahnstraße. Nur in der Verbindung von Digitalisierung, Beziehung und Feedback zwischen Schülern, Eltern und Lehrerpersonen ist ein sinnvolles und erfolgreiches Homeschooling möglich.

Sie möchten weitere Informationen zum Thema Homeschooling erfahren?
Dann können Sie diese Studie entleihen unter der Signatur: Paed 4 cm Zie



Zurück zu: Buchtipp
PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULBIBLIOTHEK 
SUCHE
Pädagogische Hochschulbibliothek > Buchtipp > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht