Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/18654.1.html

18-08-2019

Stephanie Borgmann

KONTAKT

E-Mail: borgmann(at)ph-ludwigsburg.de

Tel.: 07141/140-784

Raum 11.004

 

Postanschrift:
Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Institut für Erziehungswissenschaft
Reuteallee 25
D-1634 Ludwigsburg

SPRECHSTUNDE

Dienstag 14:00 - 15:00 Uhr

 

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:

Di, 23.07.2019, 14:00-15:00 Uhr

Do, 22.08.2019, 09:00-10:30 Uhr

Mo, 16.09.2019, 17:30-18:30 Uhr

Nach Terminvereinbarung per E-Mail sind auch Telefonsprechstunden möglich.

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE
  • Entfremdung
  • Bildung/kritische Bildungstheorie
  • Narrationsanalyse
PROMOTIONSPROJEKT (LAUFEND)

„Der blinde Fleck des Subjekts – Entfremdungserfahrungen in der Spätmoderne“
(Betreuung Univ.Prof´in Dr. Heide von Felden, JGU Mainz) 

VORTRÄGE

09/2018: „Der blinde Fleck des Subjekts – Entfremdungserfahrungen in der Spätmoderne“ im Rahmen der Jahrestagung Sektion Erwachsenenbildung der DGfE „Erwachsenenbildung und Lernen in Zeiten von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung“ (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

01/2018: „Berufsfeld Erwachsenenbildung“ im Rahmen der Reihe „Berufsorientierung“ der Fachschaft Soziologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

06/2016: „Entfremdung als Thema der Erwachsenenbildung“ im Rahmen der DEAE-Werkstatt „Kritische Bildungstheorie“ (Bad Alexandersbad)

06/2014: „Transformative Learning and Bildung or: What forms transform?“ im Rahmen der ESREA-Konferenz „What´s the point of transformative learning?“ (Athen) 

PUBLIKATIONEN

Borgmann, S. (2016): Rezension zu Evers, Tilmann (2014): Politik und Sinn. Ideen für eine zivilgesellschaftliche Erwachsenenbildung. Herausgegeben von Andreas Seiverth. Münster: Waxmann. In: forum Erwachsenenbildung. Die evangelische Zeitschrift für Bildung im Lebenslauf. Ausgabe 4-2016

Borgmann, S./Eysel, N./Selbert, S.: (2016) Zwischen Subjekt und Struktur. Suchbewegungen qualitativer Forschung. Wiesbaden: Springer VS

Borgmann, S.: Warum das Leben keinen Sinn haben darf…: (Eigen-)Sinn als Teil der conditio humana im Kontext qualitativer Forschung. In: Borgmann, S./Eysel, N./Selbert, S. (Hrsg.) (2016):  Zwischen Subjekt und Struktur. Suchbewegungen qualitativer Forschung. Wiesbaden: Springer VS, S. 125-140

Borgmann, S. (2014): Rezension zu Faulstich, Peter (2013): "Menschliches Lernen. Eine kritisch-pragmatistische Lerntheorie. Bielefeld: transcript. In: Hessische Blätter für Volksbildung 02/2014, S. 189-192

Nach oben

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg