DE  |  EN

Seit 2018 verleiht die PH Ludwigsburg einmal jährlich den Jenny-Heymann-Diversitätspreis für eine herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeit (Wissenschaftliche Arbeit, Bachelor- oder Masterarbeit) zu einem Thema mit mindestens einer der folgenden gesellschafts- oder identitätsrelevanten Diversitätsdimensionen: Alter, Behinderung, Ethnizität/Nationalität, Gender, sexuelle Orientierung, Religion/Weltanschauung oder soziale Ungleichheitslagen (Klasse, Milieu, Schicht).

Der Jenny-Heymann-Diversitätspreis ist mit € 350 dotiert und wird jährlich zum 31.07. ausgeschrieben; bis 15.10. können dann Arbeiten von den Verfasser*innen selbst oder deren Betreuungspersonen eingereicht werden. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer geeigneten Veranstaltung.

Bewerber*innen reichen ihre Arbeiten bitte sowohl in ausgedruckter als auch in elektronischer Form (CD) ein. Außerdem ist ein Empfehlungsschreiben einer betreuenden Person sowie der Bewerbungsbogen abzugeben.

Satzung der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg für die Vergabe des Jenny-Heymann-Diversitätspreises

Bewerbungsbogen

Mehr zur Namensgeberin Jenny Heymann finden Sie hier.

 

 

JENNY-HEYMANN-DIVERSITÄTSPREIS 2020

 

Für 2020 wird der Jenny-Heymann-Diversitätspreis zweimal vergeben. In Anbetracht der hohen Qualität der eingereichten Arbeiten und der Tatsache, dass aufgrund der Corona-Pandemie weniger Kosten für beispielsweise Veranstaltungen anfielen, hat sich die Gleichstellungskommission diesem Vorschlag der Auswahlkommission angeschlossen.

Aus insgesamt neun eingereichten Bewerbungen wurden folgende zwei Studierende für den Jenny-Heymann-Preis ausgewählt: 

Alica Thum erhält den Preis für ihre Bachelorarbeit "Die Diversifikation des Kanons in der philosophischen Bildung". Sie hat diese Arbeit im Sommersemester 2020 im Studiengang Lehramt Sonderpädagogik verfasst.

Elisabeth Strobel erhält den Preis für ihr Masterarbeit "Diversity Management in öffentlichen Kultureinrichtungen - Eine Untersuchung am Beispiel der Stadt Stuttgart". Diese Arbeit entstand im Sommersemester 2020 im Studiengang Kulturwissenschaft und - management. 

Die Preisverleihung erfolgte virtuell am 28. Januar 2021 im Vorfeld der Sitzung der Gleichstellungskommission. Prorektor Prof. Kirchner sprach ein Grußwort und überbrachte Glückwünsche im Namen der Hochschulleitung, Prof'in Dr. Grundler gratulierte als Gleichstellungsbeauftragte und Vorsitzende der Gleichstellungskommission, Prof. Dr. Knubben und Dr. Brosow würdigten als Betreuende die Arbeiten in kurzen Laudatios.

Pressemitteilung der PH Ludwigsburg

 

 

JENNY-HEYMANN-DIVERSITÄTSPREIS 2019

v.l.n.r. Prof'in Dr. Gudrun Guttenberger, Melanie Federmann, Prof. Dr. Peter Kirchner, Prof'in Dr. Ulrike Hormel

 

Am 23. Januar 2020 wurde zum zweiten Mal der Jenny-Heymann-Diversitätspreis verliehen. Melanie Federmann erhielt den Preis für ihre Wissenschaftliche Arbeit "'Doing Gender' und der Religionsunterricht der Grundschule". Dem Bezugsproblem eines "doing gender" im Religionsunterricht widmet sich die Arbeit äußerst differenziert und facettenreich.

JENNY-HEYMANN-DIVERSITÄTSPREIS 2018

v.l.n.r. Prof. Dr. Peter Kirchner, Vanessa Hess, Prof'in Dr. Gudrun Guttenberger

 

Am 17. Januar 2019 wurde erstmalig der Jenny-Heymann-Diversitätspreis der PH Ludwigsburg verliehen. Die Preisträgerin Vanessa Heß schloss ihr Lehramtsstudium Grundschule im Sommersemester 2018 ab und erhielt den Preis für ihre Wissenschaftliche Arbeit "Doing gender im Schulalltag - eine Studie über die Konstruktion von Geschlecht durch Kinder in der Grundschule".

HOCHSCHULE 
SUCHE
Startseite > Hochschule > Gleichstellung > Jenny-Heymann-Diversitätspreis
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht