DE  |  EN

Sind Sie durch die PHL für eine Universität im Ausland ausgewählt wurden, kommen verschiedene organisatorische Aufgaben auf Sie zu, die wir hier einmal kurz zusammengefasst haben.

Hier finden Sie:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VON DER ANNAHME ZUM AUFBRUCH

 

1. Warten auf das Go

Nach der Zulassung für einen Platz im Ausland heißt es zunächst: Füße still halten. Nehmen Sie zu diesem Zeitpunkt noch keinen Kontakt zur Partneruniversität auf, da diese zunächst noch über Ihr Kommen informiert werden muss.

Natürlich können Sie sich in der Zwischenzeit aber schon einmal selbst Lust auf das Auslandssemester machen. In der rechten Spalte haben wir ein paar Informationsseiten zusammengefasst, auf denen wichtige Informationen zum Auslandsaufenthalt bereitgestellt werden.

 

2. Erste Info-Veranstaltung

Das AAA lädt Sie zu einer ersten Info-Veranstaltung ein, bei der die nächsten Schritte genauer besprochen werden.

Zu diesem Zeitpunkt ist es bereits zu empfehlen, sich mit der eventuellen Beantragung von Auslandsbafög zu beschäftigen oder - sollten Sie an eine Übersee-Partneruni ins Ausland gehen - sich für ein Stipendium zu bewerben. Für Aufenthalte im Rahmen von ERASMUS+ ist keine weitere Bewerbung erforderlich.

 

3. Nominierung an der Gasthochschule

Das AAA meldet Sie an der Gasthochschule an.

 4. Bewerbung an der Gasthochschule

Sie erhalten eine Email mit wichtigen Informationen zu Ihrer Bewerbung an der Gasthochschule und welche Dokumente Sie hierfür benötigen werden. Achten Sie darauf, dass Ihr Reisepass/Ausweis noch ausreichend gültig ist. Oft ist mit der Bewerbung an der Partnerhochschule (oder kurz danach) auch schon die Bewerbung für ein Wohnheim verbunden.

5. Anerkennung von Leistungen

Dieser Punkt geht an vielen Universitäten bereits mit Punkt 4 Hand in Hand. Bereits vor Ihrem Semester machen Sie sich Gedanken darüber, welche Kurse Sie im Ausland belegen und wie Sie sich diese hier an der PHL anerkennen lassen möchten. Mehr hierzu finden Sie auch unter den FAQ-Anerkennung.

6. Zusage durch die Gasthochschule

Manche Gasthochschulen erteilen sehr schnell die Zusagen, manche benötigen etwas mehr Zeit. Dadurch und da die Bewerbungsfristen der Gasthochschulen sehr unterschiedlich sind, können die Zusagen sehr verstreut eintreffen.

 7. Ggf. Beantragung des Visums

Für Gasthochschulen in den USA, Taiwan, Russland, Korea, Japan, China, Israel wird ein Visum benötigt, dass bereits in Deutschland beantragt werden muss. Sie erhalten hierfür nach Ihrer Zulassung benötigte Dokumente von der Gasthochschule. Im Downloadzentrum finden Sie hierzu aber auch entsprechende Leitfäden (bitte besuchen Sie zusätzlich auch die jeweilige Seite der Konsulate, um evtl. Ändeurngen im Antragsverfahren berücksichtigen zu können).

 8. Weitere Vorbereitungen und zweite Info-Veranstaltung

Sie sollten daran denken, dass Sie 4-6 Monate nicht Zuhause sein werden und daher bestimmte Vorkehrungen treffen. Hierzu gehören z.B. die Rückmeldung an der PHL, die Aufkündigung oder Pausierung von Verträgen, die Suche von Zwischenmietern, der Abschluss einer Reisekrankenversicherung, Flugbuchung, evtl. Beantragung eines Urlaubssemesters und einer Kreditkarte etc. Je nach Reiseziel sollten auch Impfungen nachgeholt werden. Zudem werden Sie kurz vor dem Abflug nochmals zu einer Info-Veranstaltung eingeladen, um die letzten Fragen und Vorbereitungen zu klären.

 

Zum Seitenanfang

 

WELCHE UNTERLAGEN MUSS ICH WANN EINREICHEN?

 

Nach der Zusage durch die PHL für einen Platz im Ausland, werden Sie nach und nach bestimmte Unterlagen vorbereiten und einreichen müssen. Welche Unterlagen Sie wann einzureichen haben (und worum es sich bei den Unterlagen handelt), erfahren Sie zu gegebener Zeit durch Info-Veranstaltungen, Email oder bei den Punkten Erasmus+, PROMOS oder Baden-Württemberg Stipendium sowie den jeweiligen Downloadbereichen Downloadbereich EuropaEuropa und Übersee. In letzteren finden Sie jeweils auch eine Checkliste, an was alles zu denken ist. Hier nur ein kurzer Überblick, welche Unterlagen das Akademische Auslandsamt von Ihnen benötigen wird:

 

Vor der Mobilität:

Scan des Reisepasses/Ausweis

Scan der Krankenversicherung für das Ausland

Antrag auf Anerkennung

ggf. unterschriebenes Learning Agreement (nur Erasmus+)

ggf. Grant Agreement oder Stipendienvertrag

ggf. OLS (nur Erasmus+)

 

Nach der Mobilität:

Confirmation of Stay (Aufenthaltbestätigung)

Scan des Transcript of Records

Erfahrungsbericht

unterschriebenen Antrag auf Anerkennung

ggf. EU-Survey (nur Erasmus+)

ggf. OLS (nur Erasmus+)

 

Zum Seitenanfang

INTERNATIONAL 
SUCHE
Startseite > International > Outgoings / PH-Studierende > Studium im Ausland > FAQ-die wichtigsten Fragen > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht