Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/20617.1.html

14-10-2019

Gen Eickers

Akademischer_r Mitarbeiter_in

  • seit Juli 2019: Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in im Projekt "DigitalDialog 21", an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
  • Oktober 2015 – März 2019: Promotion an der Berlin School of Mind and Brain, Humboldt-Universität zu Berlin, & Freie Universität Berlin; Dissertation: Scripted Alignment: A Theory of Social Interaction
  • März 2018 & März 2017 – Mai 2017: Visiting Research Scholar: The Graduate Center, City University of New York 
  • 2015: Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Philosophie/Ethik und Politikwissenschaft, Universität Stuttgart

 

Forschungsschwerpunkte

  • Kritische Philosophie des Geistes, insbesondere: Soziale Kognition & Interaktion
  • Philosophie der Emotionen
  • Sozialphilosophie, insbesondere: Gender

 

Kontaktdaten:

Gen Eickers

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

Institut für Philosophie und Theologie

Abteilung Philosophie

Reuteallee 46

D-71634 Ludwigsburg

E-Mail

 

Sprechstunde in der Vorlesungszeit (WiSe 2019/20):

mittwochs, 11:00-12:00 Uhr

 

Auswahl Vorträge:

Juli 2019: Vortrag „Scripted Emotion Concepts“, Meeting of the International Society for the Research of Emotion (ISRE), Amsterdam (NL)

März 2019: Einstein Visiting Fellow's Lecture, mit Jesse Prinz (CUNY), „Beyond Innateness and Construction: A Performative Theory of Emotion”, Berlin School of Mind and Brain

April 2018: Vortrag „Is Emotion Recogniton Scripted? Emotional expressions as social signals“, 5th annual workshop of ECOM (Expression, Communication, and the Origins of Meaning research group), University of Connecticut (US)

Publikationen:

Eickers, G., Loaiza, J., Prinz, J.J.: „Embodiment, context-sensitivity, and discrete emotion”, Psychological Inquiry, 2017, Vol. 28, No. 1, 31-38

Im Erscheinen: Eickers, G. & Prinz, J.J.: „Emotion recognition as a social skill“, In : E. Fridland & C. Pavese (Eds.), Routledge handbook of skill and expertise. New York: Routledge

 

Mitgliedschaften:

Initiator_in und Repräsentant_in Minorities And Philosophy (MAP), Gruppe Berlin

Assoziierte_r Forscher_in Einstein Gruppe Jesse Prinz: “Consciousness, Emotions, Values”, Berlin School of Mind and Brain, Einstein Stiftung Berlin

Mitglied, International Society of Research on Emotion (ISRE)

Mitglied, Emotions, Communication, and the Origins of Meaning (ECOM), research group


 

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg