DE  |  EN

Credit Points (CP) werden auf Grundlage des European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) zugeordnet. Das Europäische System zur Übertragung und Akkumulierung von Credits (ECTS) ist ein Instrument des Europäischen Hochschulraums (EHR), das die Transparenz von Studium und Kursen erhöht und damit hilft, die Qualität der Hochschulbildung zu verbessern (ECTS Users’ Guide, Europäische Gemeinschaften 2009). CP sind ein quantitatives Maß für den Arbeitsaufwand (workload) der Teilnehmer*innen und dienen als Nachweis, dass Lernergebnisse erzielt wurden. Der Workload wird in Stunden erfasst, besteht sowohl aus den der Dauer der Präsenzzeiten als auch aus den Lernzeiten (Vor-, Nachbereitung, Selbststudium, Prüfungsvorbereitung), sprich dem durchschnittlichen Gesamtzeitaufwand und wird in CP umgerechnet. Ein CP entspricht dabei 30 Arbeitsstunden. Die Anzahl der CP für ein Hochschulzertifikat richtet sich nach dem Arbeitsaufwand, den ein(e) Teilnehmer*in im Durchschnitt aufbringen muss, um das jeweilige Lernziel eines Hochschulzertifikats zu erreichen. Zur Vergabe von CP im Rahmen eines Moduls oder eines Hochschulzertifikats ist zusätzlich das erfolgreiche Bestehen mind. einer Modulprüfung erforderlich. Die Vergabe von CP für Leistungen in der Weiterbildung setzt einen Studienabschluss voraus.

Bei der Übertragung von Credits handelt es sich um einen Prozess, bei dem die in einem Kontext (Studiengang, Einrichtung) erworbenen Credits zwecks Erreichens eines Abschlusses in einem anderen Kontext anerkannt werden. Die für einen bestimmten Studiengang vergebenen Credits kön¬nen von einer Institution auf einen anderen Studiengang übertragen werden, der von derselben oder einer anderen Einrichtung angeboten wird. Die Übertragung von Credits ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Mobilität im Studium. Einrichtungen, Fakultäten oder Fachbereiche können Vereinbarungen treffen, die die automatische Anerkennung und Übertragung von Credits gewährleisten. Die Anwendung der ECTS Credits wird durch unterstützende Formulare (Vorlesungsverzeichnis, Lernvereinbarung, Leistungsübersicht und Praktikumszertifikat) erleichtert und die Qualität verbessert.( ECTS Users’ Guide, 2009, Seite 12)

ECTS Users’ Guide, Europäische Gemeinschaften 2009:
https://ec.europa.eu/education/ects/users-guide/docs/ects-users-guide_de.pdf

WISSENSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG 
SUCHE
Startseite > Weiterbildung > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht