DE  |  EN

Die Studierenden Maja Römer (PHL), Samuel Hermann (PHL) und Laura Gerstner (Universität Stuttgart) haben sich im Zuge der Ausschreibung der Innovationsinitiative Kooperation in allen Lehramtsfächern auf- und ausbauen (KOALA) 2021 erfolgreich für die Förderung ihres studentischen Projektes Bildungsphilosophie und Digitalisierung beworben.

Das Projekt sieht vor, dass im Sommersemester 2021 ein von Inga Tappe geleitetes Forschungsseminar an der PHL durchgeführt wird, das auch für Studierende der Universität Stuttgart offensteht.

In dieser Lehrveranstaltung soll sich mit den bildungsphilosophischen Implikationen von digitaler Lehre auseindergestzt werden. Die von den Studierenden beantragten Mittel werden dafür geutzt, um das Forschungsseminar um Expert*innenvoträge zu erweitern. Durch diese Erweiterung werden neue interdisziplinäre und standortunabhängige Impulse hinsichtlich der gestellten Frage gewährleistet.

Ergänzend wird die Möglichkeit zu eigeninitiierter studentischer Forschung gegeben, indem die Teilnehmer*innen im Zuge einer semesterbegleitenden Studienleistung die erworbene kritische Perspektive auf digitalisierte Bildungsprozesse anwenden, um existente Lehr- und Lernkonzepte zu reflektieren und fachdidaktisch fundierte Verbesserungsvorschläge auszuarbeiten. Diese Forschungsarbeiten werden gesammelt und publiziert, um sie für die zukünftige Lehrer*innenausbildung an der PH Ludwigsburg und Universität Stuttgart fruchtbar zu machen. Gleichzeitig können die Studierenden dadurch aktiv an dem wissenschaftlichen Diskurs über die Digitalisierung der Lehre teilhaben.

Durch die Verknüpfung von interdisziplinären fachwissenschaftlichen Vorträgen, der fachdidaktischen Perspektive und studentischen Forschungsarbeiten schlägt die Lehrverantstaltung eine Brücke zwischen Fachwissenschaften und Fachdidaktiken, Philosophie und anderen Bezugswissenschaften sowie zwischen der PH Ludwigsburg und der Universität Stuttgart.

INSTITUT FÜR PHILOSOPHIE 
SEARCH
Institut für Philosophie > Aktuelle Projekte > KOALA-Projekt 2021

DruckansichtDruckansicht