Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/2237.1.html

11-08-2020

Forschung

ARBEITSSCHWERPUNKTE
  • Leibphänomenologische Theorie geistiger Entwicklung
  • Konzepte zur Arbeit mit dem Körper, der Körpersprache und der Körpererinnerung
  • Anthropologische und ethische Fragen zur Konditionalität menschlicher Existenz
  • Bildung von Kindern und Jugendlichen mit (schwerer) geistiger Behinderung
  • Didaktische Aspekte des Versorgens und Versorgtwerdens
  • Möglichkeiten integrativer Beschulung und Chancen / Grenzen der Vision von Inklusion

AKTUELLES FORSCHUNGSPROJEKT

„Bildende Lernerfahrungen durch den Körper – Körperdialoge mit Menschen mit Komplexer Behinderung“ (Laufzeit: 2020-2024)

PUBLIKATIONEN
  • Stinkes, U. (1996): In: Ackermann, K. E. (Hg): Vom Menschen aus. Festschrift für Theodor Hoffmann. Gütersloh, 55–68.
  • Stinkes, U.: Fragmente zum Körpergespräch – Annäherung an eine heteronome Erfahrung. In:  Vierteljahrsschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 65, 1996, 2, 133–142.
  • Stinkes, U.: Eine Skizze zum Themenkreis: Zumutungen der Geistigbehindertenpädagogik an die Pädagogik. In: Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft, 4, 1997, 69–77.
  • Stinkes, U.: Das verleiblichte Bewusstsein. In: Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft, 6, 1998, 13–20.
  • Stinkes, U.: „Ich weiß nicht.“ – Versuch ungeregelter Überlegungen zur Ethik der Reversibilität. In: Hiller, G. G. (Hg) (1999): Du könntest mein Vater sein. Wozu eine Kurzgeschichte das pädagogische Denken provoziert. Langenau-Ulm, 129–133.
    Stinkes, U.: Auf der Suche nach einem veränderten Bildungsbegriff. In: Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft, 3, 1999, 73-82.
  • Stinkes, U.: Bildung von Menschen mit schwerer Behinderung als Gestaltung von Selbst- und Weltverhältnissen. In: Färber, H-P., Lipps, W., Seyfarth, Th. (Hg) (2000): Wege zum selbstbestimmten Leben trotz Behinderung. Tübingen, 31–44.
  • Stinkes, U.: Selbstbestimmung – Vorüberlegungen zur Kritik einer modernen Idee. In: Bundschuh, K. (Hg) (2000): Wahrnehmen – Verstehen – Handeln. Perspektiven für die Sonder- und Heilpädagogik im 21. Jahrhundert. Bad Heilbrunn/Obb., 169–192.
  • Stinkes, U.: Das Kind als ‚Subjekt seines eigenen Handelns’: Kritische Anmerkungen zur Illusion einer Subjektpädagogik. In: Schell, H. (Hg) (2001): Selbstgestaltung in der Sonderpädagogik. Heidelberg, 281–290.
  • Stinkes, U.: Gelebte Zeit. In: Hofmann, Ch., Brachet, I., Moser, V., v. Stechow, E. (Hg) (2001): Zeit und Eigenzeit als Dimensionen der Sonderpädagogik. Luzern, 35– 54.
  • Stinkes, U.: (2002): Zur schwierigen Frage nach der Anerkennung – Fürsorge oder Solidarität für Menschen mit Behinderung? In: Greving, H., Gröschke, D. (Hg): Das Sisyphos-Prinzip. Gesellschaftsanalytische und gesellschaftskritische Dimensionen der Heilpädagogik. Bad Heilbrunn/Obb., 203–220.
  • Stinkes, U.: (2002): Plädoyer für die Aufnahme der Leiblichkeit in Überlegungen zur ‚Bildung als Selbstgestaltung’. In: Fornefeld, B., Dederich, M. (Hg): Menschen mit geistiger Behinderung neu sehen lernen: Asien und Europa im Dialog über Bildung, Integration und Kommunikation. Düsseldorf, 39–50.
  • Stinkes, U.: (2003): The difficult issue of justice – care-gibing or solidarity in regard to people with special needs? In: Arnsberg, G., Dines, P., Schneider, K. (Hg): Democracy and school development. Ludwigsburg, Beit Berl.
  • Stinkes, U. (2003): „…ich war Jemand mit einem Gesicht und einem Namen…“ In: Hiller, Gotthilf, G. (Hg) (2003): Inanspruchnahme. Wenn Kinder und Jugendliche die Initiative ergreifen. Langenau-Ulm, 115–120.
  • Stinkes, U. (2003): Menschenbildannahmen zu dem Phänomen Behinderung. In: Irblich, D., Stahl, B. (Hg): Menschen mit geistiger Behinderung. Göttingen, Bern, Toronto, Seattle, 31–50.
  • Stinkes, U. (2003): Menschenbild. Sichtweisen des Phänomens ‚geistige Behinderung’. In: Zeitschrift Magazin Schule, Heft 11, 37–39.
  • Stinkes, U. (2003): Ethische Fragestellungen im Kontext einer liberalen Eugenik. In: Irblich, D., Stahl, B. (Hg): Menschen mit geistiger Behinderung. Göttingen, Bern, Toronto, Seattle, 51–67.
  • Stinkes, U. (2003): Diskussionspapier Bildungsprojekt Geistigbehindertenpädagogik. In: www.schule-bw.de (Internetpräsentation des Ministeriums für Jugend, Kultus und Sport Baden-Württemberg. Landesbildungsserver).
  • Stinkes, U., Trost, R.: „Das Recht des Kindes auf den heutigen Tag“ – Zum Verhältnis von konkreter Begegnung und Planung in der Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung. Eine Diskussion. In: Sautter, H., Stinkes, U., Trost, R. (Hg) (2004): Beiträge zu einer Pädagogik der Achtung. Heidelberg, 91–112.
  • Stinkes, U.:  Responsive Leiblichkeit. In: Kannewischer, S., Wagner, M., Winkler, Ch., Dworschak, W., Wegler, H. (Hg) (2004): Verhalten als subjektiv-sinnhafte Ausdrucksform. Bad Heilbrunn/Obb., 78–90.
  • Stinkes, U.: Lebensweltanalyse und Lebensweltorientierung in der Pädagogik – ungeregelte Überlegungen zu Blickveränderungen. In: Kautter, H., Munz, W. (Hg) (2004): Schule und Emotion. Heidelberg, 67–74.
  • Stinkes, U., u.a. (2004): Abschlussbericht des Diskussionspapiers zur Weiterentwicklung der Schule für Geistigbehinderte. URL: www.schule.bw.de/schularten/sonderschulen/sonderschultypen/schule_fuer_geistigbehinderte/gprojekt/diskussion.htm
  • Stinkes, U.: White Darkness. In: Tharin, B. (2004): White Darkness. Stuttgart, 5–8.
  • Stinkes, U.: Im Focus einer zeitgemäßen Bildungstheorie: der Andere. Eine polemische Skizze. In: Hiller, G. G., Jauch, P. (Hg) (2005): Akzeptiert als fremd und anders. Pädagogische Beiträge zu einer Kultur des Respekts. Langenau-Ulm, 52– 62.
  • Stinkes, U.: Plädoyer für die Aufnahme der Leiblichkeit in Überlegungen zur ‚Bildung als Selbstgestaltung’. In: Fornefeld, B., Dederich, M. (Hg) (2005): Menschen mit geistiger Behinderung neu sehen lernen. Asien und Europa im Dialog über Bildung, Integration und Kommunikation. Bonn, 55–72.
  • Stinkes, U. (2006): „Glotz nicht so romantisch“. Eröffnungsrede. URL www.art-mertens-berlin.de/downloads/glotz_nicht_so.pdf.
  • Stinkes, U.: Sexualität und Behinderung - kein Tabuthema mehr?! Erweiterter und ausgearbeiteter Vortrag auf der Tagung des VDS (Treffpunkt G) am 18.11.2006. URL: www.vds-baden-württemberg.de/G-Tag_2006_vortrag_stinkes.pdf.
  • Stinkes, U.: Lebenspraxis und Bildung – Versorgen und Versorgt werden. In: Maier, N. J. (Hg) (2006): Leben pur – Ernährung für Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen. Düsseldorf, 24–37.
  • Stinkes, U.: Biografische Gesten. In: Braun, A. (2007): Biografische Gesten. Vom Zudecken, Aufdecken und Stehenlassen. Reutlingen, 5–9.
  • Stinkes, U.: Skizzen zum Auseinanderdriften von ökonomischer Entwicklung und sozialer Integration – mit solidarisch-kritischen Anfragen an eine (Integrations- bzw. Inklusions-)Pädagogik. In: Greving, H., Mürner, Ch., Rödler, P. (Hg): Inklusion statt Integration? Heilpädagogik als Kulturtechnik. Gießen, 157–179.
  • Stinkes, U.: Bildung als Antwort auf die Not und Nötigung, sein Leben zu führen. In: Fornefeld, B. (2008): Menschen mit komplexer Behinderung. Selbstverständnis und Aufgaben der Behindertenpädagogik, 82–107.
  • Stinkes, U.: >Gute Bildung< in >guten Schulen<? Kritische Reflexionen zu >Standards der sonderpädagogischen Förderung<. In: Sonderpädagogische Förderung heute, 3, 2008, 257–276.
  • Stinkes, U.: „Quasi-Alternativem: politisch-ökonomische Funktionalisierung und „Humanisierungsversprechen“ der Bildung. In: Weiß, H., Stinkes, U., Fries, A. (Hg) (2010): Prüfstand der Gesellschaft: Behinderung und Benachteiligung als soziale Herausforderung. Würzburg, 353–372.
  • Stinkes, U.: Subjektivation und Bildung. Eine Problemskizze als Erwiderung auf freundschaftlich geführte Gespräche mit Karl-Ernst Ackermann. In: Musenberg, O., Riegert, J. (Hg) (2010): Bildung und geistige Behinderung. Oberhausen, 115–141.
  • Stinkes, U. Die institutionelle Bildung in ihrem Entstehungszusammenhängen. In: Kaiser, a., Schmetz, D., Wachtel, P., Werner, B. (Hg) (2010): Bildung und Erziehung. Behinderung, Bildung, Partizipation. Enzyklopädisches Handbuch der Behindertenpädagogik. Band 3. Stuttgart, 105–114.
  • Stinkes, U.: Ein unzeitgemäßer Humanismus als das Erste der Bildung. Der Anspruch des Anderen. In: Dederich, M., Schnell, M. W. (Hg) (2011): Anerkennung und Gerechtigkeit in Heilpädagogik, Pflegewissenschaft und Medizin. Auf dem Weg zu einer nichtexklusiven Ethik. Bielefeld, 143–158.
  • Stinkes, U.: Lost and found. In: KunstKulturKirche (2011): Lost and found. Frankfurt a. Main, 3–10.
  • Stinkes, U.: Die institutionelle Bildung in ihrem Entstehungszusammenhängen. In: Kaiser, A., Schmetz, D., Wachtel, P., Werner, B. (Hg) (2010): Bildung und Erziehung. Behinderung, Bildung, Partizipation. Enzyklopädisches Handbuch der Behindertenpädagogik. Band 3. Stuttgart, 105–114.
  • Stinkes, U.: Originäre Stellvertretung in der erzieherischen Situation. In: Ackermann, K.-E., Dederich, M. (Hg) (2011): An Stelle des Anderen. Ein interdisziplinärer Diskurs über Stellvertretung und Behinderung. Oberhausen, 195–216.
  • Stinkes, U.:  Entzug im Bezug oder Das Verschütten der Asymmetrie der Bildung – eine erste Skizze. In: sonderpädagogische Förderung heute, 3, 2012, 290–304    
  • Stinkes, U.: Originäre Stellvertretung in der erzieherischen Situation. In: Stinkes, U., Schwarzburg-v. Wedel (Hg) (2012): Sonderpädagogik und Verantwortung. Heidelberg, 317–339.
  • Stinkes, U.: „Es ist normal, verschieden zu sein“. In: Lehren & Lernen, Zeitschrift für Schule und Innovation aus Baden-Württemberg, 12, 2012, 17–20.
  • Stinkes, U.: Ist es normal, verschieden zu sein? – Fremdheit im Kontext der egalitären Differenz. In: Behindertenpädagogik, 2012, 236–251.
  • Stinkes, U.: „was wir sind, sind wir niemals ganz und gar ….“ – Sichtweisen der Beziehung zum anderen Menschen. In: Sonderpädagogische Förderung heute, 1, 2013.
  • Stinkes, U. (2014): Antworten auf andere Fremde – Skizze zur Anerkennung des Menschen als einem Fremden. In: Festschrift für Peter Rödler.
  • Stinkes, U. (2016): Der ambivalente Status des Menschen: Verwundbarkeit und Selbstverwirklichung. In: Pädagogische Impulse. Zeitschrift des Landesverbandes vds Baden-Württemberg, 39. Jahrgang, Heft 2, 20–31.
  • Stinkes, U. (2016): Leibdialog. Erste Reflexion einer präreflexiven Erfahrung. In: behinderte Menschen. Zeitschrift für gemeinsames leben, lernen und arbeiten, 39. Jahrgang, Heft 6, 21–33.
  • Stinkes, U. (2016): Dekategorisierung: Perspektiven der Beziehung zum Anderen. In: Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V. (Hg): Inklusion als Chance und Herausforderung für den Kinderschutz. Köln, 41–64.
  • Stinkes, U. (2016): Bildung bei kognitiver Beeinträchtigung. In: Dederich, D., Beck, I., Antor, G., Bleidick, U. (Hg): Handlexikon der Behindertenpädagogik. Schlüsselbegriffe aus Theorie und Praxis. Stuttgart, 217–222.
  • Stinkes, U. (2016): Phänomenologische Zugänge. In: I. Hedderich, G. Biewer, J. Hollenweger, Markowetz, R. (Hg): Handbuch Inklusion und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn, 66–70.
  • Stinkes, U. (2017): Bildung. In: Ziemen, K. (Hg): Lexikon Inklusion. Göttingen, 32–35.
  • Stinkes, U. (2017): Was ist das: Leibdialog? In: Pädagogische Impulse. Zeitschrift des Landesverbandes vds Baden-Württemberg, 50. Jahrgang, Heft 1, 36–44.
  • Stinkes, U. (2018): Gesellschaftliche, pädagogische und singulare Responsivität. In: Hoffmann, Th., Jantzen, W., Stinkes, U. (Hg): Empowerment und Exklusion. Zur Kritik der Mechanismen gesellschaftlicher Ausgrenzung. Gießen, 289–316.
  • Stinkes, U. (2018): „was wir sind, sind wir niemals ganz und gar…“. Sichtweisen der Beziehung zum anderen Menschen. In: Brinkmann, M. (Hg): Phänomenologische Erziehungswissenschaft von ihren Anfängen bis heute. Eine Anthologie. Wiesbaden, 525–542.
  • Stinkes, U. (2018): Antwortverhältnisse im Kontext von Komplexer Behinderung. In: J. Müller & R. Lelgemann (Hg): Menschliche Fähigkeiten und komplexe Behinderungen. Philosophie und Sonderpädagogik im Gespräch mit Martha Nussbaum. Darmstadt, 145–168.
  • Stinkes, U. (2018): Rezension zu. Schnell, M. (2017). Ethik im Zeichen vulnerabler Personen. Leiblichkeit – Endlichkeit – Nichtexklusivität. Weilerswist. In: Journal Phänomenologie, 49, 2018, 87–90.
  • Stinkes, U. (2019): Die pädagogische Sorge um das Zuhause-Sein im eigenen Körper von Schüler*innen mit schwerer Behinderung. In: Menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten, 1, 2020, 45–55. (Wiederabdruck aus:  Zeitschrift Sonderpädagogische Förderung heute, 4, 2019).
BUCHPUBLIKATIONEN
  • Stinkes, U. (1998): Spuren eines Fremden in der Nähe. Das ‚geistigbehinderte’ Kind aus phänomenologischer Sicht. Würzburg
  • Sautter, H., Stinkes, U., Trost, R. (Hg) (2004): Beiträge zu einer Pädagogik der Achtung. Heidelberg
  • Weiß, H., Stinkes, U., Fries, A., (Hg) (2010): Prüfstand der Gesellschaft: Behinderung und Benachteiligung als soziale Herausforderung. Würzburg
  • Stinkes, U., Schwarzburg-v. Wedel (Hg) (2012): Sonderpädagogik und Verantwortung. Heidelberg.
  • Feuser, G., Jantzen, W., Prosetzky, I., Rödler, P., Stinkes, U. (2017): Dialektik der Be-Hinderung. (Buchreihe). Gießen.
  • Hoffmann, Th., Jantzen, W., Stinkes, U. (2018): Empowerment und Exklusion. Zur Kritik der Mechanismen gesellschaftlicher Ausgrenzung. Gießen.
AKTUELLE BUCHPROJEKTE
  • Stinkes, U.: Antwortverhältnisse – Anni Niedol und das Nichtzuhausesein in der Welt. (erscheint vorauss. im Herbst/Winter 2020)

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg