Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/5398.1.html

01-12-2020

Stipendien, Förderprogramme und Preise

10.07.2020

MARGARETE VON WRANGELL-HABILITATIONSPROGRAMM

 

Mit dem Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen sollen qualifizierte Wissenschaftlerinnen ermutigt werden, sich zu habilitieren. Das Programm wird von der Landesregierung Baden-Württemberg ausgeschrieben, die Laufzeit beträgt drei Jahre.

Das Programm wurde aktuell neu ausgeschrieben, die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2020. 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Gleichstellung und/oder die Kolleginnen von der Forschungsförderungsstelle. Gerne unterstützen wir Sie bei einer Antragsstellung.

Weitere Informationen erhalten Sie auch bei Dr. Dagmar Höppel, Leiterin der Geschäftsstelle der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an den Hochschulen Baden Württembergs, Tel. 0711-6858 2003; Email: hoeppel(at)lakog.uni-stuttgart.de.

Ausschreibung Margarete von Wrangell 2020

Richtlinien Margarete von Wrangell 2020

Fragebogen Margarete von Wrangell 2020

Weitere Infos unter http://margarete-von-wrangell.de/

 

 

07.04.2020

LANDESFORSCHUNGSPREIS UND PREIS FÜR MUTIGE WISSENSCHAFT 2020

Mit dem Landesforschungspreis, dotiert mit 200.000 Euro, werden herausragende wissenschaftliche Leistungen aller Disziplinen gewürdigt und einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht. Als höchstdotierter Forschungspreis, den ein Bundesland ausschreibt, werden je 100.000 Euro an eine Forscherin oder einen Forscher aus der Grundlagenforschung und eine Wissenschaftlerin oder einen Wissenschaftler aus der anwendungsbezogenen Forschung vergeben. Mit der Förderung haben die Preisträgerinnen und Preisträger die Möglichkeit, ein Forschungsvorhaben ihrer Wahl umzusetzen.

Mit dem im Jahr 2016 aufgelegten Preis für mutige Wissenschaft, dotiert mit 30.000 Euro, sollen exzellente junge Forscherinnen und Forscher gewürdigt werden, die ausgetretene Wege verlassen haben und die im Rahmen ihrer Forschung Wagnisse eingegangen sind. Der Preis soll ein Signal dafür setzen, wie sehr innovative Wissenschaft davon lebt, dass Forscherinnen und Forscher Vorhaben verfolgen, die auch die Gefahr des Scheiterns beinhalten.

Die Anträge müssen dem Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg zusammen mit jeweils einem Deckblatt nach dem folgenden Muster als ein pdf-Dokument bis spätestens Freitag, 31. Juli 2020 in elektronischer Form (an wissenschaftspreise(at)mwk.bwl.de) übermittelt werden.

Die Preise werden von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am 30. November 2020 in Stuttgart verliehen.

Anschreiben

Aushang

Plakat

Deckblatt Landesforschungspreis 2020

Deckblatt Preis für mutige Wissenschaft 2020

Bei Interesse an einer Bewerbung lassen Sie sich gerne von der Gleichstellungsbeauftragten oder den Kolleginnen der Forschungsförderung beraten.

 

 

MUT - MENTORING UND TRAINING

MuT (Mentoring und Training) ist ein Programm zur berufsbegleitenden Unterstützung und Förderung von hochqualifizierten Nachwuchswissenschaftlerinnen in Baden-Württemberg. Organisiert und ausgebracht wird es von der LaKoG.

Durch das Programm erhalten die Teilnehmerinnen die Gelegenheit, fördernde Beziehungen zu Wissenschaftler*innen aufzubauen, strukturelle Hindernisse zu überwinden und hochschulspezifische Kenntnisse und Erfahrungen zu gewinnen.

An dem Programm können Privatdozentinnen, Juniorprofessorinnen, Habilitandinnen, Postdoktorandinnen und Doktorandinnen an Hochschulen in Baden-Württemberg teilnehmen. Den aktuellen Flyer des MuT Programmes finden Sie hier:

BRIGITTE-SCHLIEBEN-LANGE-PROGRAMM FÜR NACHWUCHSWISSENSCHAFTLERINNEN MIT KIND

Ziel des Brigitte-Schlieben-Lange-Programms ist es, durch eine bessere Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Qualifikationsphase und familiären Pflichten mehr Frauen zu einer wissenschaftlichen Karriere zu ermuntern und so die Anzahl der auf eine Professur berufbaren Frauen zu erhöhen.

Mit der Fördermaßnahme kann eine Promotion oder Habilitation unterstützt werden.

Das Programm wird ca. alle zwei Jahre ausgeschrieben. Sollte wieder ausgeschrieben werden, informieren wir Sie per Mail und hier.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Gleichstellung und/oder die Kolleginnen der Forschungsförderungsstelle.

 

MARIA GRÄFIN VON LINDEN-PREIS

Der Maria Gräfin von Linden-Preis wird alle zwei Jahre vom Verband Baden-Württembergischer Wissenschaftlerinnen vergeben und zeichnet Wissenschaftlerinnen aus den Geistes- und Kulturwissenschaften sowie MINT-Bereichen aus, die ihre Forschungsergebnisse besonders überzeugend und verständlich vortragen .

Es sind sowohl Selbstbewerbungen als auch Bewerbungen auf Vorschlag von Dritten möglich; weitere Infos siehe unten sowie im Anhang. Der letzte Bewerbungsschluss war der 31. August 2019, die nächste Ausschreibung ist zum 31. August 2021 zu erwarten. 

 

 

ELSE MAYER-DARLEHEN

Der Hildegardis-Verein vergibt seit 2019 zweimal jährlich ein Else Mayer-Darlehen. Das zinsfreie Darlehensangebot richtet sich an christliche Studentinnen, die ein konkretes Qualifizierungsvorhaben verfolgen. Gefördert werden Frauen aller Fachrichtungen und Berufsziele, im Studium, in einer Ausbildung oder während einer Zusatzqualifikation – ohne Altersbegrenzungen. Mit dem Darlehen will der Hildegardis-Verein auch dort fördern, wo keine anderen öffentlichen Fördermittel zur Verfügung stehen, so z.B. bei Bewerbungen aus dem außereuropäischen Ausland. Der Hildegardis-Verein begleitet bewusst Frauen, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.

 

 

WEITERE TIPPS ZUR STIPENDIENSUCHE

Stipendien

Deutscher Bildungsserver

Stiftungen

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg