Seitensprache Deutsch hallo

Auf dieser Seite weisen wir auf aktuelle Ausschreibungen hin und informieren Sie über interessante Stipendien und Förderprogramme - z.B. die Landesgraduiertenförderung, das Schlieben-Lange-Programm oder Margarethe von Wrangell-Habilitationsprogramm. Infos zu den Programmen finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

 

Aktuelle Ausschreibungen

zur Zeit keine aktuellen Ausschreibungen

 

 

Regelmäßig ausgeschriebene Förderprogramme:

Promotionsstipendien nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz

Die PH Ludwigsburg fördert hochqualifizierte wissenschaftliche und künstlerische Nachwuchskräfte durch Promotionsstipendien bzw. Stipendien für künstlerische Entwicklungsvorhaben nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz (LGFG). 

Die Voraussetzungen für die Gewährung eines Stipendiums nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz sind:  

Das monatliche Grundstipendium beträgt derzeit  1000 Euro. Das Stipendium wird zunächst für ein Jahr gewährt und kann um bis zu zwei weitere Jahre verlängert werden (Regelförderungsdauer: 3 Jahre; in Ausnahmefällen ist eine Verlängerung um bis zu einem weiteren Jahr möglich).

Antragsformulare und weitere Informationen erhalten Sie bei der Forschungsförderungsstelle (Tel.: 07141/ 140-343/344, Raum 2.225/2.223). Für eine inhaltliche Beratung kontaktieren Sie bitte das Prorektorat für Forschung und Nachwuchsförderung.

Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils bei der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich für ein Promotionsstipendium zu bewerben. Die Stipendien werden hochschulöffentlich ausgeschrieben, die Termine für die Antragstellung werden per Aushang und auf dieser Homepage bekanntgegeben.

 

Promotions- und Habilitationsstipendien im
Schlieben-Lange-Programm für Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kind

Zur Förderung des Hochschullehrerinnennachwuchses in Baden-Württemberg können an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg Stipendien im Rahmen des Schlieben-Lange-Programms für Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kind zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation - Promotion oder Habilitation - vergeben werden. Informationen über aktuelle Ausschreibungen erhalten Sie bei der Gleichstellungsbeauftragten (s. u.) . 

Das Schlieben-Lange-Programm richtet sich an Frauen mit Kind, die ihre wissenschaftliche Qualifikation mit familiären Aufgaben und ggf. beruflichen Aufgaben vereinbaren und ihre wissenschaftliche Arbeit aufnehmen, fortsetzen oder berufsbegleitend durchführen möchten
( Richtlinien). Ziel des Programms ist es, durch eine bessere Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Qualifikationsphase und familiären Pflichten mehr Frauen zu einer wissenschaftlichen Karriere zu ermuntern und so die Anzahl der auf eine Professur berufbaren Frauen zu erhöhen. Mit der Fördermaßnahme kann eine Promotion oder Habilitation unterstützt werden. Die Förderhöhe im Rahmen eines Stipendiums beträgt derzeit 

für eine Promotion 1.200,- Euro monatlich
für die Vorbereitung einer Habilitation 1.400,- Euro monatlich und
für eine Habilitation 1.800,- Euro monatlich.  

Die Förderdauer beträgt in der Regel zwei Jahre (für die Vorbereitung einer Habilitation max. 1 Jahr), in Einzelfällen ist eine Verlängerung um bis zu einem weiteren Jahr möglich. 

Weitere Informationen erhalten Sie im  Gleichstellungsbüro bei

Prof. Dr. Heike Tiemann
Gleichstellungsbeauftragte
der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
07141 / 140-289

oder im  Prorektorat für Forschung und Nachwuchsförderung.

 

Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen

Zur Förderung des Hochschullehrerinnennachwuchses schreibt das Land Baden-Württemberg das "Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen" aus. Gefördert werden qualifizierte Wissenschaftlerinnen, die eine Habilitation anstreben. Die Förderung erfolgt im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses nach TV-L E13. Sie ist auf fünf Jahre begrenzt, drei Jahr Förderung durch das MWK und den ESF sowie zwei weitere Jahre durch die Hochschule.

Weitere Informationen erhalten Sie beim  Gleichstellungsbüro bei

Gleichstellungsbeauftragte
der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
07141 / 140-289

FORSCHUNG 
SEARCH
Startseite > Forschung > Wissenschaftlicher Nachwuchs > Fördermöglichkeiten und Stipendien
Startseite   Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht