Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/7522.1.html

26-01-2021

Dipl. Theol. Holger Viereck

Persönliche Daten

Tel.: -396, Raum: 4.233

Email:  viereck(at)ph-ludwigsburg.de

Sprechstunden im Semester:

Do. 13.00 Uhr - 13.30 Uhr

Vita

  • Seit 2006: Akademischer Mitarbeiter der PH Ludwigsburg im Fach Geschichte und Realschullehrer in Stuttgart
  • Von 2003 – 2006: Lehrer und Schulleiter der German Supplementary School an der University of  Alabama in Tuscaloosa, AL (USA)
  • 2000 – 2003: Konrektor an der Anne-Frank-Realschule in Stuttgart-Möhringen und Fortbildner für das Oberschulamt (Deutsch als Unterrichtsprinzip)
  • Seit 1999: Mehrfach Lehrbeauftragter der PH Ludwigsburg im Fach Geschichte und Koordinator des AK Landesgeschichte / Landeskunde am Staatlichen Schulamt der Stadt Stuttgart
  • 1998 – 2001: Teilabgeordnet an das Realschulreferat im Kultusministerium von Baden-Württemberg (WVR und BORS), WVR-Berater und Fachexperte (Gemeinschaftskunde) des Staatlichen Schulamtes
  • Seit 1996: Ausbildungslehrer des Staatlichen Schulamtes der Stadt Stuttgart und der PH Ludwigsburg
  • Seit 1994: Realschullehrer in Stuttgart. Fächer bisher: Geschichte, Gemeinschaftskunde, Erdkunde, EWG, ev. Religion, Deutsch, Sport
  • 1992 – 1994: Vorbereitungsdienst am Realschullehrerseminar Ludwigsburg und an der Realschule Degerloch mit anschließendem 2. Staatsexamen
  • 1990 – 1992: Realschullehrerstudium (Geschichte, ev. Theologie, Politik, Philosophie, Pädagogische Psychologie und Erziehungswissenschaften) und wissenschaftlicher Tutor (Theologie) an der PH Ludwigsburg. Abschluss des Studiums mit dem 1. Staatsexamen
  • 1989 – 1990: Erziehungsjahr sowie Dozent der VHS Stuttgart mit Veranstaltung zur Kirchengeschichte und Zeit und Umwelt des Neuen und Alten Testaments
  • 1989: Abschluss des Theologiestudiums in Tübingen (Dipl. Theologie)
  • 1985 – 1987 (zwischen Grund- und Hauptstudium): Ableistung des Zivildienstes in der Individuellen Schwerstbehindertenbetreuung in Heidelberg
  • 1981 – 1989: Studium der evangelischen Theologie an der Ruprecht Karls Universität in Heidelberg und der Eberhard Ludwigs Universität in Tübingen
  • 1980 – 1981: Ausbildung als Pflegediensthelfer in Kassel. Tätigkeit in verschiedenen Krankenhäusern und in der häuslichen Krankenpflege
  • 1980 Nach Schulbesuchen in Kassel, Gießen, Lingenau (Vorarlberg) und Warburg: Abitur in Warburg / Westfalen


Nach oben

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg