DE  |  EN

TOUCH – Internationales Friedenskonzert

TOUCH – Internationales Friedenskonzert in der Liederhalle Stuttgart am Sonntag, 24. März 2019

Unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Hermann Wilske, Präsident des Landesmusikrats Baden-Württemberg

Der Stuttgarter türkische Kulturverein Turkuaz e. V. veranstaltet am Sonntag, 24. März 2019 ein „Internationales Friedenskonzert“. Musikerinnen und Musiker aus der Türkei, Deutschland, Israel und Amerika stehen gemeinsam auf der Bühne. Die zu hörende Musik ist so vielfältig wie die die zahlreichen Mitwirkenden an diesem Konzert. Der Initiator Ahmet Gül konnte die Kammersängerin Helene Schneiderman (Staatsoper Stuttgart) mit ihrem Begleiter Götz Payer genauso engagieren wie die Sängerinnen Constanze Seitz und Yaprak Sayar sowie die Instrumentalisten Göksel Baktagir (Kanun) und Alon Wallach (Gitarre).

Darüber hinaus treten das Turkuaz Ensemble, der Kinderchor „Chorälchen“ Lichtenwald, der türkische Kinderchor Stuttgart und ein Instrumentalensemble der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg auf (Leitung Ahmet Gül, Constanze Seitz, Derya Bekta? und Andreas Eckhardt).

Dieses Konzert reiht sich in eine Vielzahl an Projekten ein, die in Zusammenarbeit mit den Abteilungen Musik und Kultur- und Medienbildung seit 2012 interkulturelle musikalische Begegnungen zum Ziel haben (Lieder einer Stadt, Weltkulturtage im Scala Ludwigsburg, FUGATO, TRIMUM e.V.).

Sonntag, 24. März 2019
17 Uhr
Liederhalle Stuttgart – Mozartsaal
Eintritt: Vorverkauf 18 Euro, Abendkasse 25 Euro


Neuerscheinung zu Comics

Christine Dallmann / Anja Hartung-Griemberg / Alfons Aigner / Kai-Thorsten Buchele (Hrsg.):  Comics. Interdisziplinäre Perspektiven aus Theorie und Praxis auf ein Stiefkind der Medienpädagogik

 

Texte über Comics aus unterschiedlichen Perspektiven und mit unterschiedlichen Zugängen, Comics über Comics und Reflexionen über Comics, Comics zwischen  Anime und Western sowie Comics zwischen Politik und Pädagogik. Fiktion im Comic, Körper im Comic, Serialität im Comic.

 

Der Band bündelt eine Vielzahl an Beiträgen, die über das gegenwärtige Selbstverständnis von Comics und ihren gesellschaftliche Stellenwert Auskunft geben und so das Spektrum gegenwärtiger Auseinandersetzungen aufzeigt.

 

Mit Beiträgen von Anja Hartung-Griemberg, Bernd Schorb, Wolfgang Neumann, Wolfgang Reißmann, Thomas Wilke u.v.m.

15. Februar 2019: „Generation(en) Wechsel“

Tagung mit Beteiligung von Studierenden des Seminars „Kulturpolitik“ unter Leitung von Patrick Glogner-Pilz

An der Evangelischen Akademie Loccum findet vom 15. bis 17. Februar 2019 die Tagung „Generation(en) Wechsel“ statt, die sich mit veränderten Ansprüchen neuer Generationen und die Rolle der Kulturpolitik in institutionellen Veränderungsprozessen befasst.

mehr

7. Februar 2019: Theatrale Aufführung MÄDCHEN WIE DIE (Girls like that)

Studierende des BA Studiengangs Kultur- und Medienbildung der PH Ludwigsburg, die den  Wahlpflichtbereich Theater/Literatur gewählt haben, zeigen die im laufenden Wintersemester 2018/19 unter der Leitung von Christa Schmalzried erarbeitete theatrale Aufführung zu MÄDCHEN WIE DIE (Girls like that) vom kanadisch-britischen Autor Evan Placey. Das Stück  - mit dem der Autor den Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg 2016 gewann und  zudem für den Deutschen Jugendtheaterpreis 2016 nominiert wurde - beschreibt direkt und ehrlich, wie grausam Kinder und Jugendliche werden können, wenn sie sich zu einer Gruppe formieren und ein gemeinsames Opfer gefunden haben.

 

mehr

27. Januar 2019: Kultureinrichtungen im Umbruch

4. Internationales Symposium Kulturvermittlung in St. Pölten mit Vorträgen von Dr. Patrick Glogner-Pilz und Dr. Christiane Dätsch zum Selbstbild von Kulturvermittlern und Museen

Was kann Kulturvermittlung? Wie fügt sie sich in das Deutungs- und Funktionsgefüge des gesamten Kulturbetriebs ein? Und welche Veränderungen, Aufgaben und neuen Ansprüchen der Besucher muss sie sich möglicherweise stellen? Diesen Fragen widmete sich am Freitag und Samstag, 25. und 26. Januar, das 4. Internationale Kultursymposium Kulturvermittlung im Festspielhaus St. Pölten, das von der Stiftung Universität Hildesheim unter Leitung von Prof. Dr. Birgit Mandel und dem niederösterreichischen Verband für Kulturvermittlung (NöKu) veranstaltet worden war.

mehr

16. Januar 2019: Verleihung der goldenen PfandPHlasche

Am 16. Januar 2019 fand wieder unser KuMeBi-Filmabend mit der "Verleihung der goldenen PfandPHlasche" statt. Ausgezeichnet wurden Filmprojekte aus Seminaren der Abteilung "Kultur- und Medienbildung". Als Jury konnten dieses Jahr freischaffende Medienschaffende und Dozierende des Stuttgarter SAE Instituts Deutschland gewonnen werden.

14. Januar 2019: Neue Publikation: „Kulturpublikumsforschung. Grundlagen und Methoden“ von Patrick Glogner-Pilz

Am 14. Januar 2019 erscheint die überarbeitete und erweiterte Zweitauflage des Buches "Kulturpublikumsforschung" von Patrick Glogner-Pilz. Kenntnisse über Methoden der Publikumsforschung sind im Kulturmanagement, in der Kulturpolitik und in der Kulturellen Bildung von zweifacher Relevanz: Zum einen sind sie notwendig, um selbst Besucherumfragen und -analysen durchführen zu können. Zum anderen sind sie aber auch eine wichtige Voraussetzung, um Ergebnisse vorhandener Besucherstudien kritisch einschätzen zu können. Der Band vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Methoden der Kulturpublikumsforschung. Zu Beginn werden Grundfragen und -probleme der empirischen Kulturpublikumsforschung thematisiert sowie zentrale Begriffe geklärt. Ausgehend von allgemeinen Überlegungen und Hinweisen zum Ablauf von Forschungsprojekten werden verschiedene Methoden vorgestellt und anhand konkreter Untersuchungsbeispiele erläutert.

 

mehr

20. Dezember 2018: Weihnachtskonzert der PH Ludwigburg und der ADK Baden-Württemberg in der Erlöserkirche Ludwigsburg

Auf dem Programm des diesjährigen Weihnachtskonzertes der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg stehen Werke für die Advents- und Weihnachtszeit von Georg Phillip Telemann, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Mauricio Kagel und Andreas Tarkmann. Alte und neue Musik, kammermusikalische Besetzungen und großangelegte Chorsymphonik – so vielfältig das Programm auch erscheinen mag, so sind in jedem Werk Bezüge zu Johann Sebastian Bach zu entdecken. Zu seiner Zeit fast im Schatten von Telemann, in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wiederentdeckt von Mendelssohn Bartholdy, in den 1970igern von Kagel und in den 90igern von Tarkmann bearbeitet.

In diesem Jahr wird der Chor erstmalig von Studierenden der Pädagogischen Hochschule und der Akademie für Darstellende Kunst gemeinsam gebildet.
Wir freuen uns über die Premiere dieser Kooperation und laden Sie herzlich dazu ein!

 

mehr

28. November 2018: FUGATO – „Verbotene Töne“ – 10 Fabeln und ein Requiem für Orchester und Erzähler

Geflüchtete Musiker / -innen, die in Ludwigsburg und Umgebung eine neue Heimat gefunden haben, erzählen in Liedern und Zeitzeugenberichten von Liebe und Heimat, Flucht und Gefahr, vom Aufbrechen und von der Sehnsucht, anzukommen. Ihre beeindruckenden Geschichten und ihre afghanischen, iranischen, kurdischen, syrischen und deutschen Lieder sind eingebettet in eine »Fabel vom verbotenen Ton« für Sinfonieorchester und Erzähler. An dieser Produktion sind Studierende der Abteilungen Musik und Kultur- und Medienbildung beteiligt.

mehr

31. Oktober 2018: Verleihung des Goldenen Gamsbartkaktus



In diesem Jahr verleiht die Abteilung Kultur- und Medienbildung zum zweiten Mal den Goldenen Gamsbartkaktus. Der Gamsbartkaktus geht auf den Reformpädagogen Paul Georg Münch zurück, der mit dieser Geschichte 1931 auf intellektuellen Widerspruch, Phantasie und Humor in der Schulbildung aufmerksam machte. Es könne im Bildungsprozess nicht nur um positive Reproduktion oder gar um lediglich stummes Anerkennen von Autoritäten gehen, sondern ganz wesentlich – im Kantschen Sinne – um den Mut, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen.

 

mehr

19. Juni 2018: "Na warte, sagt Schwarte", ein Konzertstück für Kinder

Ein Konzertstück für Kinder für Sprecher und Kammerorchester von Andreas N. Tarkmann


MusikImpulse-Konzert des Hochschulorchesters der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg


Schwarte feiert Hochzeit und alle sind eingeladen! Was ziehe ich an? Wie wird das Wetter? Was gibt es zu essen? Für alle wichtigen Fragen bei der Planung seiner Hochzeit mit Ringelschwänzchen hat Schweinebräutigam Schwarte die richtige Idee.

 

mehr

17. Mai 2018: Podiumsdiskussion zum Thema „Kulturelle Bildung und Soziale Ungleichheit“

Im Rahmen des Seminars „Bildung und Soziale Ungleichheit“ des Bachelorstudiengangs Kultur- und Medienbildung findet am Donnerstag, den 17. Mai ab 19.00 Uhr eine Podiumsdiskussion im Café Faust der Universität Stuttgart statt.

mehr

 

 

9. Mai 2018: Studieninformationstag der Abteilung Kultur-und Medienbildung

Am Mittwoch, dem 9. Mai 2018 lädt die Abteilung herzlich alle Interessierten ein, sich über das Studium der Kultur- und Medienbildung zu informieren.


Sie interessieren sich für den Bachelor-Studiengang "Kultur- und Medienbildung" oder den neuen Master-Studiengang "Kulturelle Bildung" an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg? Dann sind Sie herzlich willkommen zum Studieninformationstag der Abteilung Kultur- und Medienbildung!

mehr

 

 

 

 

2. Mai 2018: Ludwigsburg - Lieder einer Stadt


Die Stadt Ludwigsburg feiert in diesem Jahr das 300jährige Stadtrecht 

Im Rahmen der übers Jahr verteilten Feierlichkeiten findet mit „Ludwigsburg – Lieder einer Stadt“ ein großes musikalisches Projekt statt, das bei verschiedenen Anlässen zum Mitsingen und Mitspielen einlädt.

mehr

 

 

 

 

11. März 2018: "unboxing" künstlerische Videoarbeiten - Ausstellung

Thematischer Ausgangspunkt des Projektes „Unboxing“ ist ein Phänomen, das sich zunehmender Beliebtheit erfreut: Konsumenten dokumentieren in kürzeren oder längeren Videos das Auspacken erworbener Produkte und veröffentlichen diese im Netz („unboxing“ engl.: auspacken).

mehr

25. November 2017: Ein gelungenes Geburtsfest - KuMeBi sagt Danke!

Ein gelungenes Geburtsfest - KuMeBi sagt Danke! Am 23. November feierte unsere Abteilung ihr zehnjähriges Bestehen. Im Rahmen der lebendigen und gut besuchten Veranstaltung, haben Mitarbeiter/innen und Student/-innen einen Einblick in ihre Arbeit gegeben – in künstlerische, musikalische, mediale und theaterpädagogische Produktionen ebenso wie in wissenschaftliche Auseinandersetzungen und empirische Explorationen. Erfreulicherweise konnten wir neben Kooperationspartnern, Kollegen und Studierenden auch Absolventen begrüßen. Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des Goldenden Gamsbartkaktus im Rahmen des Festaktes. Der Gamsbartkaktus geht auf den Reformpädagogen Paul Georg Münch zurück, der mit dieser Geschichte auf intellektuellen Widerspruch, Phantasie und Humor in der Schulbildung aufmerksam machte. Der Preis würdigt studentische Arbeiten der Abteilung Kultur- und Medienbildung, die sich kritisch, kreativ oder humorvoll mit aktuellen Gegenstandsbereichen Kultureller Medienbildung auseinandersetzen. Zu den Preisträgerinnen des Goldenden Gamsbartkaktus 2017 zählen: Sarah Fritschi mit ihrer Bachelorarbeit „Hype um Wasen, Dirndl und Lederhose: Motive und Zusammenhänge einer aktuellen jugendkulturellen Entwicklung“, Anna Lena Reulein mit ihrer Fotoarbeit „BACK p“ sowie Clarissa Schumacher und Kerstin Panitz mit ihrem finnisch-deutschen Chorprojekt „Kaksi maata, yksi musiiki“. Wir gratulieren ganz herzlich und bedanken uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Student/-innen, Mitarbeiter/innen und Kolleg/innen, der Hochschulleitung sowie allen Kooperationspartnern, ohne die weder die Arbeit der Abteilung noch ihre gelungene Würdigung am Jubiläumstag denkbar gewesen wäre.

Prof. Dr. Anja Hartung-Griemberg & Prof. Dr. Thomas Wilke

ABTEILUNG KULTUR- UND MEDIENBILDUNG 
SEARCH
Abteilung Kultur- und Medienbildung > Aktuelles
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht