Zum Seiteninhalt springen

Zur Person

Biographisches

Wissenschaftliche Tätigkeiten

Seit 11/2020: Akademischer Mitarbeiter im Institut für sonderpädagogische Förderschwerpunkte, Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (Prof. Dr. Ursula Stinkes) an der Fakultät III: Sonderpädagogik der Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

01 – 09/2020: Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl für Rehabilitation und Pädagogik bei geistiger und schwerer Behinderung (Vertr. Prof. Dr. Caren Keeley) im Department Heilpädagogik der Humanwissenschaftliche Fakultät an der Universität zu Köln

Seit 10/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Heilpädagogik – Theorie der Heilpädagogik und Rehabilitation (Prof. Dr. Markus Dederich) im Department Heilpädagogik der Humanwissenschaftliche Fakultät an der Universität zu Köln

2016 – 2017: Wissenschaftliche Hilfskraft (WHF) am Lehrstuhl für Rehabilitation und Pädagogik bei Menschen mit geistiger und schwerer Behinderung (Prof. Dr. Barbara Fornefeld) im Department Heilpädagogik der Humanwissenschaftliche Fakultät an der Universität zu Köln

Studium

Seit 2018: Bachelorstudium der Sozialen Arbeit an der Universität Duisburg-Essen

2015 – 2017: Masterstudium der Rehabilitationswissenschaften an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Erziehungshilfe und Soziale Arbeit, Jugendstraffälligenhilfe (Prof. Dr. Philipp Walkenhorst) und Komplexe Behinderung (Prof. Dr. Barbara Fornefeld)

2010 – 2015: Bachelorstudium der Rehabilitationspädagogik an der TU Dortmund

Außeruniversitäre Tätigkeiten

2014 – 2016: Hauptamtlicher Rehabilitationspädagoge im Familienunterstützenden Dienst des Lebenshilfe Centers Gelsenkirchen

2010 – 2014: Hauptamtlicher Kulturbeauftragter des Kinder- und Jugendkulturzentrums Spunk in Gelsenkirchen.

Seit 2014 – 2017: Referententätigkeiten, u. A. Schulungen für Fachkräfte, Freiwillige und ehrenamtliche Mitarbeiter im Familienunterstützenden Dienst, Schulungen für Schulbegleiter*innen und Asistent*innen von Menschen mit Behinderung, Musikpädagogische Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung