DE  |  EN

Das Projekt wurde im Jahr 2014 abgeschlossen, der Werkzeugkoffer ist im Februar 2015 erschienen:

Junk-Deppenmeier, Alexandra; Jeuk, Stefan (Hrsg.) (2015): Praxismaterial Förderdiagnostik. Werkzeuge für den Sprachunterricht in der Sekundarstufe I. Stuttgart: Fillibach bei Klett. Einen Flyer finden Sie hier

Ergänzende Materialien sind unter www.klett-sprachen.de vorhanden. Den Webcode hierfür finden Sie im Buch z.B. auf S. 22.

Fragen, Kritik, Lob etc. können Sie uns per E-Mail an folgende Adresse mitteilen: jeuk(at)ph-ludwigsburg.de

Das Projekt:

Mit der bildungspolitischen Einsicht in die Notwendigkeit von sprachlicher Förderung in der Grundschule und in der Sekundarstufe rückt die Frage in den Mittelpunkt, welche Schüler welche Art von Förderung erhalten sollen und wie diese Förderung konzipiert sein soll. Ziel des Projekts ist, auf der Grundlage von Datenerhebungen Verfahren und Instrumente zu entwickeln und zu erproben, mit deren Hilfe einerseits ein individueller Förderbedarf festgestellt werden kann und die andererseits Hinweise darauf geben, an welcher Stelle die Förderung ansetzen kann. Für Jugendliche, die eine Sekundarstufe I besuchen, soll ein "Werkzeugkoffer" entwickelt und evaluiert werden, mit dessen Hilfe Kompetenzen und Schwierigkeiten in verschiedenen Bereichen sprachlichen Lernens erfasst werden können.

Projektteam: Birgit Dürrstein, Carsten Gehring, Dr. Florian Hiller, Prof. Dr. Stefan Jeuk, Alexandra Junk-Deppenmeier, M.A., Mirna Kurevija, Dipl. Päd., Maren Opelland, Irene Reeb-Ramos, Joachim Schäfer, Dipl. Päd., Friederike Sevegnani, M.A., Michaela Wenk.

Projektlaufzeit: 2010-2014

Das Projekt gliedert sich in die folgenden Teilprojekte: 

  1. Bedürfnisse und Möglichkeiten von Lehrkräften hinsichtlich der Durchführung von Sprachstandserhebungsverfahren. Qualitative Interviewstudie (Maren Oppelland),
  2. Bedürfnisse und Möglichkeiten von Lehrkräften hinsichtlich der Durchführung von Sprachstandserhebungsverfahren. Quantitative Fragebogenuntersuchung (Alexandra Junk-Deppenmeier),
  3. Konzeption eines Screnings zur Erhebung des ersten Förderbedarfs (C-Test, Birgit Dürrstein, Stefan Jeuk),
  4. Konzeption eines Verfahrens im Bereich des mündlichen Erzählens (Irene Reeb-Ramos, Stefan Jeuk),
  5. Konzeption eines Hörverständnistests (Michaela Wenk, Stefan Jeuk),
  6. Konzeption eines Verfahrens zur Feststellung des Leseverstehens (Carsten Gehring, Florian Hiller)
  7. Individuelle Sprachstandsfeststellung und Förderung bei mehrsprachigen Kindern an der Sekundarstufe im Kompetenzbereich Schreiben (Joachim Schäfer)
  8. Konzeption und Evaluation eines Sprachstandserhebungsverfahrens in der Sekundarstufe 1 (Hauptprojekt, Dissertation Alexandra Junk-Deppenmeier)
  9. Assoziiertes Projekt: Grammatik in Texten im Fremdspracherwerb (Dissertation Mirna Kurevija)

Das Projekt wird unterstützt vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg sowie von der Forschungsförderung der PH Ludwigsburg.

Publikationen

  • Junk-Deppenmeier, Alexandra; Jeuk, Stefan (Hrsg.) (2015): Praxismaterial Förderdiagnostik. Werkzeuge für den Sprachunterricht in der Sekundarstufe I. Stuttgart: Fillibach bei Klett.
  • Jeuk, Stefan (2014): Differenzierte Förderdiagnostik sprachlicher Entwicklung in der Sekundarstufe I. In: Unterrichtspraxis. Beilage zu "bildung und wissenschaft" 47, 6/2014, S. 1-8.
  • Jeuk, Stefan (Hrsg.) (2013): Sprachförderung und Förderdiagnostik in der Sekundarstufe I. Stuttgart: Fillibach bei Klett.
  • Aschenbrenner, Karl-Heinz;Junk-Deppenmeier, Alexandra; Schäfer, Joachim (2009): Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Schwierigkeiten bei der Textproduktion durch Lese- und Schreibberatung. In: Ahrenholz, Bernt (Hg.): Empirische Befunde zu DaZ-Erwerb und Sprachförderung. Freiburg i.Br.: Fillibach, S. 235 - 254.
  • Hiller, Florian (2009): Frames und Scripts als Instrumente zur Diagnose und Förderung von Lesekompetenz. In: Jeuk, Stefan; Schmid-Barkow, Ingrid (Hrsg.): Differenzen diagnostizierten und Kompetenzen fördern im Deutschunterricht. Freiburg: Fillibach, S. 139-167.
  • Jeuk, Stefan (2009): Aktuelle Verfahren zur Einschätzung des Stands der Sprachaneignung im Grundschulalter. In: Jeuk, Stefan; Schmid-Barkow, Ingrid (Hrsg.): Differenzen diagnostizierten und Kompetenzen fördern im Deutschunterricht. Freiburg: Fillibach, S. 61-81.
  • Jeuk, Stefan (2009): Sprachstandserhebung bei mehrsprachigen Kindern. In: Kelle, Helga (Hrsg.): Kulturen der Entwicklungsdiagnostik. In: ZSE (Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation), S. 141-156.
  • Jeuk, Stefan; Schmid-Barkow, Ingrid (Hrsg.) (2009): Differenzen diagnostizierten und Kompetenzen fördern im Deutschunterricht. Freiburg: Fillibach.
  • Jeuk, Stefan (2010): Deutsch als Zweitsprache in der Schule. Stuttgart: Kohlhammer.
  • Junk- Deppenmeier, Alexandra (2009): Sprachstandserhebungen bei Schülerinnen und Schülern mit Deutsch als Zweitsprache in der Sekundarstufe. In: Jeuk, Stefan; Schmid- Barkow, Ingrid (Hrsg.): Differenzen diagnostizieren und Kompetenzen fördern im Deutschunterricht. Freiburg i.Br.:Fillibach, S. 83-91. 
  • Junk-Deppenmeier, Alexandra; Schäfer, Joachim (2010): Lesekompetenz als Voraussetzung für das Lernen im Fachunterricht. In: Ahrenholz, Bernt (Hg.): Fachunterricht und Deutsch als Zweitsprache. Tübingen: Narr, S. 69 - 86.
  • Schäfer, Joachim (2009) Die Schwierigkeit , Schreibschwierigkeiten zu erfassen. Vorüberlegungen zu einer Studie zur Erfassung der Schreibkompetenz von Hauptschülerinnen und Hauptschülern. In: Jeuk, Stefan/Schmid-Barkow, Ingrid (Hg.): Differenzen diagnostizieren udn Kompetenzen fördern im Deutschuntericht. Freiburg i. Br.: Fillibach, S. 229 - 247.
SPRACHDIDAKTISCHES ZENTRUM 
SUCHE
Sprachdidaktisches Zentrum - Beratung > Forschungsgruppe MehrDaZ > Förderdiagnostik (FISA)
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht