DE  |  EN

Sprache ist die Schlüsselkompetenz für alle kognitiven und sozialen Bildungs- und Erziehungsprozesse. Der Erwerb sprachlicher Kompetenzen ist mitentscheidend für den Bildungserfolg unserer Kinder.
Das Kontaktstudium möchte die Fachkräfte für den Bereich Sprache sensibilisieren und ihnen in Bezug auf sprachliche Bildung und Förderung Kompetenzen - auch in interkulturellen Zusammenhängen - vermitteln.
Das Kontaktstudium findet im Rahmen des Ludwigsburger Modells "Sprache bilden und fördern" in Kooperation mit der Stadt Ludwigsburg statt.

Pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen mit sehr guten Deutschkenntnissen.

Die Konzeption des Kontaktstudiums basiert auf einem ganzheitlichen Ansatz der Sprachförderung und Sprachbegleitung. Es geht darum, Erzieher*innen dafür zu sensibilisieren und zu qualifizieren, dass:

  • sie die wichtigsten Sprachvorbilder für die Kinder sind
  • Sprachförderung in nahezu jeder alltäglichen Situation möglich ist
  • in bedeutungsvollen Situationen ungeahnte Sprachförderpotentiale liegen
  • zusätzliche Sprachfördermaßnahmen nur auf der Grundlage eines bewusst gestalteten sprachlichen Umfelds wirksam werden können
  • Grundlagen des Erst- und Zweitspracherwerbs
  • Mögliche Schwierigkeiten in der Sprachentwicklung
  • Frühe Literalität
  • Verfahren zur Sprachstandserhebung
  • Sprecherziehung
  • Sprachentwicklung fördern und unterstützen
  • Interkulturelle Bildung und Erziehung / Elternarbeit
  • Erziehungs- und Bildungspartnerschaft
  • Sprachförderung im Team steuern und verankern

Sowohl in den Präsenzphasen als auch im Selbststudium des Kontaktstudiums steht die enge Verzahnung von Information, Erfahrung und Reflexion im Mittelpunkt.

Die Präsenzphasen sind gekennzeichnet durch:

  • Vorträge mit Diskussionen zu Inhalten der jeweiligen Präsenzphase
  • Gruppenarbeiten
  • Erfahrungsaustausch

In den Selbststudienphasen haben die Teilnehmenden ausreichend Zeit, sich intensiv mit den diskutierten Themen sowohl theoretisch als auch in ihrem Praxisfeld (z.B. gegenseitige Hospitation) zu befassen. Deshalb bringen die Teilnehmer/innen die Bereitschaft mit, sich mit Fachliteratur und wissenschaftlichen Beiträgen auseinanderzusetzen, ihr Wissen zu vertiefen, das eigene Handeln kritisch zu reflektieren und in Lerntandems zusammen zu arbeiten.

Neben der Teilnahmebescheinigung kann ein Zertifikat erworben werden. Dazu verfassen die Teilnehmenden eine schriftliche Ausarbeitung aus einem Themenbereich des Kontaktstudiums.

Im Zeitraum Februar bis November 2020 finden acht Präsenzphasen an der PH Ludwigsburg jeweils freitags von 9.00 bis 16.00 Uhr statt:

  • 21.02.2020
  • 20.03.2020
  • 24.04.2020
  • 15.05.2020
  • 26.06.2020
  • 18.09.2020
  • 16.10.2020
  • 13.11.2020

  • € 900,- inkl. Studienmaterialien
  • € 50,- Zertifikatsgebühr

Anmeldeschluss ist der 24. Januar 2020

 

Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg ist als Bildungseinrichtung nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) anerkannt.

WISSENSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG 
SEARCH
Startseite > Weiterbildung > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht