Seitensprache Deutsch Language not available / Sprache nicht verfuegbar

Auszug aus der Studien- und Prüfungsordnung:

Für die Organisation und Durchführung der Prüfungen wird ein Studiengangs- und Prüfungsausschuss (SPA) für den jeweiligen Studiengang durch Beschluss des Senats gebildet.

Bei der Organisation und Durchführung der Prüfungen sowie bei der Entscheidung wirken der Studiengangs- und Prüfungsausschuss, das akademische Prüfungsamt und die Prüfer/innen zusammen. Über Widersprüche entscheidet die/der für Studium und Lehre zuständige Prorektor/in.

Die Mitglieder des Studiengangs- und Prüfungsausschusses werden vom Senat gewählt. Der Studien- und Prüfungsausschuss wählt die Vorsitzende/den Vorsitzenden und deren/dessen Stellvertreter/in.

Individuelle Anliegen und Problemstellungen werden in der Regel zunächst über die Dozierenden bzw. die Studienfach- und Studiengangberatungen sowie das Prüfungsamt eingebracht. Von dort wird an die SPA vermittelt. Auch die allgemeine Studienberatung ist Ansprechpartner in diesen Fällen.

Ausschüsse und Vorsitzende (Stand: Juni 2017)

Aufgaben der Studiengangs- und Prüfungsausschüsse:

Der Studiengangs- und Prüfungsausschuss (SPA) bildet den Kern der Qualitätsentwicklung im jeweiligen Studiengang und organisiert die Aufstellung von Qualitätszielen in Rücksprache mit den am Studiengang beteiligten Fakultäten und ihren Instituten.

  1. Er befasst sich mit den Ergebnissen der Studiengangsevaluation und stellt Qualitätsregelkreise für die Studierendenauswahl, die Anerkennung extern erworbener Leistungen, die Studiengangsentwicklung, die Prüfungsmodalitäten, die Regelungen zum Nachteilsausgleich, die Praktika und die Anschlussfähigkeit in den Beruf auf.
  2. Er entscheidet über die Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen sowie Studienzeiten (vgl. §§ 11,12 der Studien- und Prüfungsordnungen); er kann hierfür Fachberater/innen entsprechend der Vorschläge des Institutes bzw. der Abteilung benennen.
  3. Er beschließt die Organisation und Durchführung der Studien- und Prüfungsleistungen; er benennt hierfür Modulbeauftragte und bestellt die fachlich zuständigen Prüfer/innen. Er entscheidet über die Zulassung zu Studien- und Prüfungsleistungen in Zweifelsfällen.
  4. Er erteilt auf der Grundlage des Themenvorschlags durch eine Prüferin/einen Prüfer nach § 18 Abs. 7 der Studien- und Prüfungsordnungen die Zulassung zur Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit. Die/der Vorsitzende des Studiengangs- und Prüfungsausschusses sorgt dafür, dass ein/e Studierender/e spätestens sechs Wochen nach Antragstellung ein Thema für eine Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit erhält; Näheres regelt die Prüfungsordnung des Studiengangs und die Geschäftsordnung für die SPA der PH Ludwigsburg.
STUDIUM 
SUCHE
Startseite > Studium > Studienorganisation > Studiengangs- und Prüfungsausschüsse
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht