Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/15279.1.html

23-10-2019

Belegverfahren für Mitarbeiter

Rahmenbedingungen und Termine für das LSF Belegverfahren:

  • Änderungen der Überschriften müssen rechtzeitig an die jeweiligen Studiendekane oder Studienberater gemeldet werden. Änderungen bei den Überschriften für das kommende Semester werden bis Ende der zweiten Vorlesungswoche angenommen, da in der darauf folgenden Woche LSF zur Eingabe freigeschalten wird.

  • Eingabeende für LSF bedeutet, dass ALLE Daten im LSF vorhanden sind. Neben den relevanten Lehrveranstaltungsdaten schließt das auch die Aktualisierung der Personaldaten der Lehrenden und der Lehrbeauftragten ein.

  • Lehrbeauftragte werden zwar im LSF eingepflegt, bekommen aber keinen Zugang zu LSF. Damit die Lehrbeauftragten dennoch einen Zugriff auf die Teilnehmerdaten haben, wird der jeweilige Modulbeauftragte als "Durchführende Lehrpersonen" eingetragen. Dadurch kann der Modulbauftragte die Teilnehmerlisten für den Lehrbeauftragten verwalten bzw. ausdrucken.

  • Nur vom Fakultätsrat genehmigte Veranstaltungen dürfen im LSF mit Teilnehmerbegrenzung hinterlegt werden. Es besteht die Möglichkeit, während einer Fakultätsratssitzung das komplette VVZ einer Abteilung zu verabschieden. Alle Lehrveranstaltungen, die danach eine Teilnehmerbegrenzung erfordern, müssen einzeln beim Fakultät beantragt werden.

  • Es werden nur 80% der teilnehmerbegrenzten Plätze über das Belegverfahren vergeben, damit für Härtefälle noch Plätze freigehalten werden. Dies sollte bei der Eintragung in LSF berücksichtigt werden. Nach Ende der Anmeldephase (erste) erfolgt K E I N E Erhöhung der Teilnehmerzahl um 20%. Geben Sie dennoch die gewünschte Teilnehmerzahl minus 20% ein, da die Dozenten zu Beginn der Vorlesung die Möglichkeit haben sollen, diese Plätze individuell an Härtefall zu vergeben.

  • Vom Fakultätsrat genehmigte Teilnehmerbeschränkungen müssen bis zur Freigabe des Vorlesungsverzeichnisses (erster Montag nach Ende der Vorlesungen) eingetragen werden. Eine spätere Änderung der Teilnehmerzahl ist nicht mehr möglich.

  • Es gibt nur EINE Belegphase. Bis zur Einführungswoche findet die Ummeldephase für Studierende bzw. Anmeldephase für Studienanfänger und Internationals statt. Evtl. Änderungen am Belegstatus der Studierende sind nur in absoluten und begründeten Ausnahmefällen möglich und dürfen auch dann erst nach Ende der Ummeldephase und nach der Verteilung der Plätze manuell vorgenommen werden. Falls Sie den Status ändern, müssten Sie die Studierende entsprechend über Mail informieren und die Änderung begründen.

  • Die ersten beiden Vorlesungswochen dienen noch der Orientierung und endgültigen Wahl der Veranstaltungen durch die Studierenden (ggf. auch Nachrücker). Daher sollen die Dozent(inn)en die ersten beiden Wochen nicht als „abwesend“ zählen, da ansonsten eine Teilnahme am Seminar faktisch nicht möglich ist. Die Möglichkeit, sich abzumelden besteht bereits und nachrückende Studierende sollten die Chance in den ersten beiden Vorlesungswochen haben, diese frei gewordenen Plätze zu belegen.

  • Kompaktseminare finden nur in der vorlesungsfreien Zeit bzw. im SoSe ggf. auch in der Exkursionswoche statt. Eventuell notwendige Vorbesprechungen hierfür sollten montags in der Mittagspause (12:00 - 14:00 Uhr) stattfinden, da es ansonsten zu Terminkonflikten mit regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen für Studierende kommt.



© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg