DE  |  EN

Boys'Day 2018 an der PH Ludwigsburg


Achtung: Für den diesjährigen Boys'Day sind bereits alle Plätze vergeben.


Auch in diesem Jahr findet wieder der Boys'Day an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg statt (26.04.2018, 09.45-14.45 Uhr).

Das Angebot richtet sich an Jungen ab Klasse 7 (Gemeinschaftsschule, Realschule, Gymnasium).

In 2 Workshops erhältst Du Einblicke in den Lehrerberuf und die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg. 
Du kannst für den Vormittag zwischen Workshop Ia und Ib wählen, für den Nachmittag zwischen Workshop IIa und IIb.  
(Achtung: Maximal 15 Teilnehmer pro Workshop - Berücksichtigung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung). 
 
Vormittags: 
 
Workshop Ia: Hörspiele erstellen/Trickfilme erstellen 
Leitung: Dr. Jan-René Schluchter | Dirk Haiges 
 
ODER 
 
Workshop Ib: Sonderpädagogik - ohne Klischees 
Leitung: Prof'in Dr. Margit Berg  
 
Nachmittags: 
 
Workshop IIa: Chemielaborant - Arbeit für eine bessere Zukunft 
Leitung: Prof'in Dr. Silvija Markic 
 
ODER 
 
Workshop IIb: Was machen eigentlich DJs? Popkultur und Bildung im außerschulischen Kontext 
Leitung: Prof. Dr. Thomas Wilke 
 
Wenn Du Dich angemeldet hast, erhältst Du zunächst eine automatisierte E-Mail-Bestätigung. 
 
Du bekommst danach noch eine weitere persönliche E-Mail von uns, in der wir Dich bitten, Deine Workshop-Wahl zu tätigen. 
Die Vergabe der Plätze erfolgt in Reihenfolge der Rückmeldungen - d.h. wenn Du Dich zu spät meldest, kann es sein, dass Du einem Workshop zugewiesen wirst. 

Anmeldungen unter https://www.boys-day.de/aktool/ez/eventvcard.aspx?id=61288


Wichtiger HINWEIS an Lehrkräfte: 
Wir nehmen keine Klassen- oder Gruppenanmeldungen an.


Evaluation Boys'Day 2017

Im Anschluss an den Boys'Day 2017 an der PH Ludwigsburg wurden die teilnehmenden Schüler gebeten, in einem Fragebogen ihre Eindrücke mitzuteilen.

Die meisten Schüler werden den Jungen-Zukunftstag vermutlich in positiver Erinnerung behalten.

Einige gaben an, dass sie sich durchaus vorstellen können, später einmal den Lehrerberuf zu ergreifen, wobei bei anderen Schülern Unsicherheit herrscht.

Die Ergebnisse der Evaluation finden Sie hier.

Boys'Day 2017 an der PH Ludwigsburg: Zeki Müller – alles cool, oder was?

 

 

Am Donnerstag, den 27. April 2017 besuchten 30 Schüler im Alter von 13 bis 16 Jahren aus allen Schularten die PH Ludwigsburg, um sich ein Bild des Lehrerberufs zu machen und Angebote der Hochschule kennenzulernen. Insbesondere im Grundschulbereich ist der Ruf nach mehr Lehrkräften aktuell laut zu vernehmen. Und gerade auch dort sind Männer im Lehrerberuf deutlich unterrepräsentiert.

 

 

Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Prorektor, Prof. Jörg Keßler, starteten die Jungen mit einem Workshop der Fachschaft Deutsch unter Leitung von Frau Prof. Caroline Roeder. Gemeinsam mit Lehramtsstudierenden erarbeiteten sich die Teilnehmer verschiedene Lehrerbilder aus der Literatur und visuellen Medien. Fazit: Der „coole“ Lehrer ist vor allem nett, aber auch angemessen streng, hat seine Klasse im Griff und dennoch ein offenes Ohr für die individuellen Anliegen seiner Schüler. Die Schüler legen auch Wert darauf, dass Lehrer wirklich „Ahnung von ihrem Fach“ haben – idealerweise geben sie aber wenig bis keine Hausaufgaben.


Im Anschluss konnten die Schüler per Speed-Dating die Lehramtsstudierenden im Kreuzverhör interviewen – wussten aber auch umgekehrt bei Fragen zu ihren Berufswünschen und den erforderlichen Interessen und Kompetenzen zu punkten.
Am Nachmittag war in Workshops der Abteilung Kultur- und Medienbildung rege Aktivität der Jungen gefragt. So konnten sie sich unter Leitung von Prof. Thomas Wilke analog und digital als DJ ausprobieren. Parallel fand unter Leitung von Frau Damaris Nübel mit Studierenden ein Workshop zum Improvisationstheater statt.  


Die Teilnehmer verließen die PH mit vielen neuen, interessanten Eindrücken – die Erkenntnis, dass Lehrer auch nur Menschen sind, kann sicher nicht schaden. Manch einer fühlte sich in seinem Berufswunsch „Lehrer“ bestätigt. Vielleicht finden sich ihre Wege eines Tages als Studierende an der PH Ludwigsburg wieder zusammen.

Für 2018 plant die PH die Erweiterung des Angebots um einen Girls` Day.

________________________________________________________________

Boys'Day - Basics


Die allermeisten Lehrer sind Lehrerinnen. Je jünger die Schüler und Schülerinnen, desto häufiger werden sie von Frauen unterrichtet.

Diese Entwicklung hat dazu geführt, dass der Lehrerberuf, jedenfalls in der Grundschule, zu einem „Frauenberuf“ geworden ist. In den Lehrerzimmern an Grundschulen muss man sich genauer umsehen, bis man einen Lehrer entdeckt. Andererseits haben zahlreiche Untersuchungen gezeigt, dass Kinder, die lernen, dazu Frauen und Männer gleichermaßen brauchen.

Jungen und Mädchen an den Schulen Baden-Württembergs wünschen sich zunehmend, auch von Männern unterrichtet zu werden. Für sie ist klar, was wissenschaftliche Studien belegen: Frauen und Männer haben unterschiedliche Stile und unterschiedliche Zugangsweisen zu Themen, ob in Deutsch, in Mathematik, in Biologie, in Sport oder in Werken. Davon profitieren die Kinder und Jugendliche beim Lernen, die im Übrigen auch weibliche und männliche Vorbilder für ihr Denken und Handeln brauchen. An der Schule der Zukunft sind deshalb gemischte Teams von Lehrerinnen und Lehrern gefragt.

Die PH Ludwigsburg ist offizieller Partner des Boys'Day.

Informationen zum Boys'Day finden Sie hier.
_____________________________________________________________

Boys'Day 2016 an der PH Ludwigsburg

Am 28. April 2016 fand auch in diesem Jahr wieder - parallel zum Girls'Day - der Boys'Day statt. Auch unsere PH Ludwigsburg beteiligte sich, um mehr junge Männer für den Beruf des Lehrers zu begeistern.

Die allermeisten Lehrer sind Lehrerinnen. Je jünger die Schüler und Schülerinnen, desto häufiger werden sie von Frauen unterrichtet. Jungen und Mädchen an den Schulen Baden-Württembergs wünschen sich zunehmend, auch von Männern unterrichtet zu werden. Für sie ist klar, was wissenschaftliche Studien belegen:

Frauen und Männer haben unterschiedliche Stile und unterschiedliche Zugangsweisen zu Themen, ob in Deutsch, in Mathematik, in Biologie, in Sport oder in Werken.

Davon profitieren die Kinder und Jugendliche beim Lernen, die im Übrigen auch weibliche und männliche Vorbilder für ihr Denken und Handeln brauchen. An den Schulen der Zukunft sind deshalb gemischte Teams von Lehrerinnen und Lehrern gefragt.

In diesem Jahr konnten sich 145 Schüler zu sieben Workshops anmelden.

Wir freuen uns schon auf's nächste Jahr!

Erfolgreicher Boys'Day 2015

Am Boys'Day unserer Hochschule konnten wir wieder ein spannendes Programm gestalten und in 8 Workshops 140 Plätze für Schüler der Klassen 5 - 10  anbieten. 

Es entstand ein vielfältiges Angebot, das inspirieren und einen Grundstein für mehr Vielfalt in der Berufs- und Lebensplanung junger Männer legen kann.

Wir freuen uns auf das nächste Boys'Day-Projekt 2016.

Boys'Day - 2014

Am 27. März 2014 fand wieder  - parallel zum Girlsday - ein Boys'Day statt.

Viele interessierte Schüler, die sich für den Beruf des Lehrers begeistern konnten sich in unseren Vormittags-Workshops  über das Studium an unserer Hochschule informieren.

Wir freuen uns, dass dieser Tag mit vielseitigen Angeboten so gut angenommen wurde und alle Jungs zufrieden und mit neuen Inspirationen von unserer Hochschule nachhause gegangen sind.

Im Käpsele-Magazin gab es zu unserer Veranstaltung auch einen Artikel Neue Männer braucht das Land und in der Bietigheimer Zeitung hier


HOCHSCHULE 
SUCHE
Startseite > Hochschule > Gleichstellung > Veranstaltungen > Boys' Day
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht