DE  |  EN

Die Isle of Wight - Ein Überblick

Die Isle of Wight ist erdgeschichtlich gesehen eine junge Insel. Erst vor 8.000 Jahren trennte sie sich vom englischen Festland. Der Solent, ein jungsteinzeitlicher Fluss, wurde zum trennenden Kanal zwischen Festland und Insel. Die Isle of Wight bildet eine Antiklinale ("Sattel"), die sich unter dem Solent (Synklinale; "Mulde") absenkt und im Süden Englands wieder auftaucht. Hier liegt der Grund für die geologische Vielfalt der Insel. Auf der Isle of Wight leben auf einer Fläche von 281 km² (entspricht etwa der Fläche von Köln) rund 130.000 Menschen.

Medina Valley Centre – Environmental & Outdoor Education 

Das Medina Valley Centre (MVC) befindet sich im Zentrum der Isle of Wight nördlich der Inselhauptstadt Newport. Das MVC ist eine Umweltbildungseinrichtung, die seit 1963 Gruppen unterschiedlichsten Alters empfängt und verschiedenste erlebnis- und umweltpädagogische Projekte anbietet. Zunächst wurden Segel- und Kajakkurse angeboten, seit 1977 finden sich auch Geländepraktika zu geographischen und biologischen Themenbereichen im Angebot des MVC. Ein Team, bestehend aus erfahrenen englischsprachigen Lehrkräften, führt die jeweiligen Projekte durch. 

Der Aufenthalt im Medina Valley Centre

Während des Aufenthaltes wurde die Gruppe sehr freundlich von den Mitarbeitern des MVC empfangen und durch den Tag begleitet. Vom Frühstück über die theoretischen und fachlichen Inputs der Projektleiter und Felderkundungen bis hin zum gemeinsamen Abendessen waren die Tage stets reibungslos organisiert.

Fieldwork auf der Isle of Wight 

Das Geländepraktikum im MVC auf der Isle of Wight war so organisiert, dass jeweils zwei Studierenden der PH Ludwigsburg eine Schülergruppe von vier bis fünf Schülerinnen bzw. Schülern der Theodor-Heuss-Realschule Kornwestheim zugeiteilt wurden. Während der gesamten Woche wurden die jeweiligen Projekte in diesen Kleingruppen durchgeführt und nachbereitet. Die Schülerinnen und Schüler hatten so jederzeit einen Ansprechpartner und konnten bei der Durchführung der Projekte individuell und intensiv unterstützt und gefördert werden. 

Täglich wurden die ‚student teachers‘ vor dem offiziellen Beginn des Tagesprogrammes im Seminarraum von den verantwortlichen Lehrkräften des MVC mit ausführlichen fachlichen und methodischen Informationen auf die jeweiligen Projekte vorbereitet. Es wurden wichtige Fachbegriffe genannt, bedeutsame Prozesse erläutert und geographische Fachmethoden zur Durchführung der Projekte erklärt, sodass diese anschließend den Schülergruppen vermittelt werden konnten. Im Anschluss an diesen täglichen kurzen theoretischen ‚Unterricht‘ folgten die verschiedenen Projekte, wie beispielsweise eine Touristenbefragung, Kartierungen oder Gewässer- und Küstenuntersuchungen. 



GEOGRAPHIE 
SUCHE
Geographie > Forschung & Projekte > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht