Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Logo
DE  |  EN
 

Die Aufgabenbeispiele spielen bei "Denken lernen mit Geographie" eine zentrale Rolle für das Verständnis der Methoden. Sie umfassen in Band 1 und Band 2 nicht nur kopierfähige Materialien und Arbeitsblätter für den Unterricht, sondern auch ausführliche Erläuterungen zur Aufgabendurchführung und zur Aufgabenreflexion. Erst dadurch wird deutlich, wie man bei den Schülerinnen und Schülern das metakognitive Denkenlernen intiieren und fördern kann.

 

In den vergangenen Jahren hat eine wachsende Zahl von unterrichtspraktischen Veröffentlichungen Methoden aus "Denken lernen mit Geographie" aufgegriffen. Nachfolgend finden Sie eine Zusammenstellung uns bekannter Publikationen, die wir laufend ausbauen werden. Dabei gilt es zwei Punkt zu beachten:

Liste von Aufgabenbeispielen aus verschiedenen Publikationen

Mystery

Zur Mystery-Methode wurden bislang besonders viele Aufgabenbeispiele veröffentlicht, die wir auf einer eigenen Seite zusammengestellt haben.

Planen und Entscheiden (in Stufen)

Quelle

Schlagworte zum Thema

Hofmann, S. und M. (2017):
Der Pfälzerwald - einen Tagesausflug wert für Jung und Alt?
In: Praxis Geographie, 47.Jg., H.2, S.18-22

Tourismus, Freizeiträume, Rheinland-Pfalz

Reeh, T. & Naiork, K. (2017):
Ökotourismus im Tai-Nationalpark (Elfenbeinküste). Rettungsanker für den Primärregenwald?
In: Praxis Geographie, 47.Jg, H.5, S.18-21

Tourismus, Regenwald, Nationalpark, Elfenbeinküste, Afrika

Bergemann, A. (2017):
Drain Lake Powell? Förderung von Argumentationsfähigkeit am Beispiel des Glen-Canyon-Damms in Arizona.
In: Praxis Geographie, 47.Jg, H.6, S.40-45

Ökosysteme, Energieversorgung, Raumentwicklung, USA

Schöps, A. (2016): 
Der kubanische Ferntourismus in der Transformation. Mithilfe von Interviews angepasstes Reisen konzipieren.
In: Praxis Geographie, 46.Jg., H.9, S.8-23

Ferntourismus, Karibik, Transformation

Bedehäsing, J. (2016):
Mehr Dorf oder mehr Stadt? Mit Familie Sommer auf Wohnungssuche im Sauerland.
In: Praxis Geographie, 46. Jg., H.5, S.22-25

Ländlicher Raum, Stadt-Land-Gegensätze, Beurteilung raumbezogener Sachverhalte

Hölscher, K., Zurell, M. & Merger, E. (2016):
Die internationale Zusammenarbeit lässt Wälder wachsen. Ein Planspiel zum internationalen Aufforstungsprojekt in Tadschikistan.
In: Geographie heute, 37.Jg., H.317, S.34-38 mit Materialheft S.23-28

Forstwirtschaft, Tadschikistan

Meyer, L.S. (2015):
Wer wandert warum wohin? Binnenwanderung in Berlin.
In: Praxis Geographie, 45. Jg., H.9, S.20-25

Spielerische Variante der Planen-und-Entscheiden-Methode im Spiel "Move it", Stadtentwicklung, Berlin, räumliche und soziale Disparitäten, Binnenwanderung

Rohwer, G. (2012):
Umzug nach Berlin. Ein Aufgabenbeispiel für die Lernmethode "Planen und Entscheiden".
In: Praxis Geographie, 42.Jg., H.12, S.40-45

Stadt (Strukturen, Funktionen), Wohnen, Umzugsverhalten, Entscheidungsmatrix, Konfliktlösungsstrategien

Thierer, A. & Schmid, A. (2011):
Auf und davon nach Venezuela. Touristische Potenziale mit der Lernmethode "Planen und Entscheiden" erkunden.
In: Praxis Geographie, 41.Jg, H.10, S.12-16

Verschiedene Arten des Tourismus, Standortwahl

Schuler, S. (2011): 
Wohin zieht Familie Morelli? - Eine Planen-und-Entscheiden-Aufgabe zum Leben und Arbeiten in der Region Venedig.
In: Diercke 360°, H.1, S.18-21

Venedig, Lagune von Venedig, Hochwasserrisiko, Stadtgeographie (Strukturen, Funktionen), Wohnen, Umzugsverhalten, Entscheidungsfindung

Coen, A. & Hoffmann, K.W. (2010):
Würden Sie dieser Frau € 20,- leihen?
In: Geographie heute, 31. Jg., H.281/282, S.26-35

Armutsbekämpfung, Mikrokredite

Ayanessia, A. (2008):
Layered decision making: coastal protection along the Holderness coast.
In: Teaching Geography, 33.Jg., H.1, S.22-24

Küstenschutz, Erosion, Tourismus

Vankan, L., Rower, G. & Schuler, S. (2007):
Pedro Morales auf dem Weg in die USA. Die Lernmethode "Planen und Entscheiden" am Beispiel der Migration aus Mexiko in die USA.
In: Praxis Geographie, 37.Jg, H.5, S.22-27

Migration, USA, Mexiko

Wertequadrat

Quelle

Schlagworte zum Thema

Kempf, D. (2019):
Vom Klimawandel verschluckt. Die Situation des Inselstaates Tuvalu und die Reaktion Neuseelands darauf.
In: Praxis Geographie, 49. Jg., H.2, S.10-14

Klimawandel, Migration, Lebensräume und ihre Gefährdung, Entwicklung, Urteilskompetenz

Landauer, M. & Wohlmuth, S. (2017):
Energiegewinnung der Zukunft - Das Gezeitenkraftwerk "Noca Scotia" (Kanada).
In: Diercke. Natürliche Resourcen - Methoden und Aufgaben. Hrsg. Barnikel, F. & Summesberger, H., Braunschweig, S.100 -107

Nachhaltigkeit, Klimawandel, regenerative Energien

Hoffman, K.W. (2015):                      
Die komplexe Lernaufgabe im Geographieunterricht. Wege zur Schüleraktivierung mit didaktisch sinvollen Aufgaben.
In: Geographie akuell & Schule, Jg. 37, H.216, S.21-36

Fairer Handel, Transfairsiegel im Vergleich, Kaffeehandel, Marketing von Handelskonzernen

Chmiel, A. (2016):
Rock am Ring ins Wasser gefallen - Festivalabsage als Bewältigungsstrategie.
In: Praxis Geographie, 46.Jg., H.12, S.25-31

Bewältigungsstrategien, Stürme, Erlebnistourismus, Festivaltourismus, Raumwahrnehmung, Raumplanung, Raumnutzungswandel

Poppinga, H. (2016):
Internationale Seeschifffahrt und Umweltschädigungen.
In: Praxis Geographie, 46.Jg., H.10, S.19-23

Globalisierung, Wirtschaftsgeographie, Ökosystem Meer

Coen, A. & Wenz, H. (2015):
Tourismus in Venedig.
In: Praxis Geographie, 45.Jg., H.11, S.32-37

Tourismuswirtschaft, Globalisierung, Nachhaltigkeit

Stramm, D. & Paul, S. (2015):
Saarbrückens neue Stadtmitte am Fluss - ein Muss?
In: Praxis Geographie, 45. Jg., H.3, S.24-29

Weiterentwicklung des 2-dimensionalen Wertequadrats zu einer 3-dimensionalen Bewertungsmatrix, Nachhaltige Stadtentwicklung, Stadtplanung, Strukturwandel

Dillmann, J. (2013):
Fiji Water Export - Chance oder Schande für die Fidschi Inseln?
In: Praxis Geographie, 43.Jg., H.9, S.14-18

BNE, nachhaltige Ressourcennutzung, Wasserressourcen, Globalisierung, UN-Milleniumsziele

Basten, T. & Hoffmann, K.W. (2013):
Kap Verde - vom Passat geprägt. Ein schüler- und kompetenzorientierter Zugang.
In: Praxis Geographie, 43.Jg., H.7/8, S.44-50

Tropen, Passatzirkulation, Kapverden, Lebenswelt

Franz, M. & Trebbin, A. (2012):
Supermärkte in Indien als Entwicklungschance. Eine Frage der Perspektive.
In: Praxis Geographie, 42.Jg, H.9, S.24-28

Lebensmittelhandel, Kleinbauern, Lieferketten, Liberalisierung von Agro-Food Netzwerken

Pohlen, P. & Rülicke, B. (2010):
Erlebnistourismus am Nürburgring. Kooperative Meinungsanalyse eines Problems.
In: Praxis Geographie, 40.Jg., H.12, S.22-26

Regionaler Tourismus, Wirtschaft, Arbeitsplätze, Interessenkonflikt zwischen Ökologie und Ökonomie

Lebenslinien

Quelle

Schlagworte zum Thema

Eid, M., Vangerow-Kühn, T. (2018)
The DISC Initiatives. Zum Potenzial von Community Based Organizations für die Entwicklungszusammenarbeit
In: Praxis Geographie, 48.Jg., H.3, S.18-22

Globalisierung, Entwicklungsländer und Entwicklungszusammenarbeit, Lebensrealitäten auf dem Land in Kenia, Jugendorganisation

Coen, A., Hoffman, K.W. (2018)
Die letzten Tag der Rikscha?!
In: Praxis Geographie, 48.Jg., H.1, S.36-42

Stadtgeographie, Entwicklungsländer, Globalisierung, Globales Lernen, Indien, Kalkutta, Verkehr

Peters, A. (2017):
Urlaub: Freude und Ärgernis? Der Einfluss des Fremdenverkehrs auf das Lebensgefühl von Touristen und Einwohnern am Beispiel von Garmisch-Patenkirchen.
In: Praxis Geographie, 47.Jg., H.2, S.12-17

Freizeit, Tourismus, Erholungsräume, Massentourismus, sanfter Tourismus, Alpen

Schmalor, H. & Weitekamp, S. & Früh, F. (2016):
Leben im Ruhrgebiet = gekennzeichnet vom Strukturwandel?! Arbeiten mit einem Lebenslinien-Diagramm.
In: Praxis Geographie, 46.Jg., H.7/8, S.36-41

Strukturwandel, Wirtschaftssektoren, Globalisierung, Wirtschaftsstandorte, Energie

Borzner, M. (2016):
Lothringen - eine Region im Umbruch.
In: Praxis Geographie, 46.Jg., H.4, S.31-33

Frankreich, Strukturwandel alter Industrieregionen

Bassing, S. (2015):
Die Ein-Dollar-Brille - die etwas andere Entwicklungshilfe.
In: Praxis Geographie, 45.Jg., H.12, S.10-13

Entwicklungsländer, Entwicklungshilfe, Bevölkerungsstruktur

Paulus, M. (2015):
Mallorca - eine Insel vor dem Ausverkauf?! Auswirkungen des Tourismus mithilfe von Lebenslinien erarbeiten.
In: Praxis Geographie, 45.Jg, H.11, S.15-19

Massentourismus vs. sanfter Tourismus, Nachhaltigkeit, Bewerten im Spannungsfeld Ökologie und Ökonomie

Eberth, A. (2015):
Nairobi - die Metropole Ostafrikas. Aspekte der Urbanisierung mit den Methoden "Lebendige Karte", "Lebenslinien-Diagramm" und "Lebendiges Profil" erfassen.
In: Praxis Geographie, 45.Jg., H.7/8, S.50-55

Entwicklungsländer, Stadtgeographie, Urbanisierung, Subsahara-Afrika

Coen, A. (2014):
"Solar-Mamas" - Mütter und Großmütter bringen Licht ins Dorf.
In: Praxis Geographie, 44.Jg., H.12, S.32-35 

Entwicklungsländer, Armutsbekämpfung durch Bildung, Rolle der Frau, Energieversorgung, Nachhaltigkeit, Afrika, Indien

Schuler, S. (2014):
Stadtplanung in den schrumpfenden Städten des Ruhrgebietes. Das Beispiel des Sanierungsprojekts "Grüngürtel Duisburg-Nord".
In: Praxis Geographie, 35. Jg., H.10, S.28-35

Ruhrgebiet, Stadtentwicklung, Stadtplanung, schrumpfende Städte

Scheefer, G. (2014):
Von der orientalischen Stadt zur globalen Metropole, Kurzlebige Wüstenblüten oder Städte der Zukunft?
In: Geographie heute, 35.Jg., H.317, S.26-29

Orientalische Stadt, Urbanisierung, Oil Cities, Riad, Abu Dhabi, Masdar City, Saudi Arabien, Golfregion

Coen, A. & Wenz, H. (2012):
Unsicherheit als Schicksal. Jung sein in Afghanistan.
In: Praxis Geographie, 42.Jg., H.11, S.32-28

Globales Lernen, Entwicklungsländer, Jugendgeographie, Afghanistan

Coen, A. & Hoffmann, K.W. (2012):
Das globalisierte Dienstmädchen. Das Thema Migration mithilfe von Lebenslinien erarbeiten.
In: Praxis Geographie, 42. Jg., H.6, S.42-48

Arbeitsmigration, Entwicklungsländer, Globalisierung, informeller Sektor

Lebendige Diagramme, lebendige Profile und lebendige Modelle

Quellen

Schlagworte zum Thema

Conrad, D. (2018):
Diagramme.
In: Geographieunterricht. 102 Stichworte. Hrsg: v. Brucker, A., Haversath, H-J. & Schöps, A, Baltmannsweiler, S.42-44.

Land-Stadt-Wanderung, Migration, Suburbanisierung, Modell der Mobilitätstransformation nach Zelinski

Bode, M. (2017):
Tropische Palmen zwischen märkischen Kiefern. Eine Bestandsaufnahme der Tourismusdestination Tropical Island mithilfe des Butler-Modells.
In: Praxis Geographie, 47.Jg., H.2, S.42-47

Fremdenverkehr, Tourismus, Wirtschaftsräume, ländlicher Raum, Brandenburg

Hartleb, S. & Richter, B. (2016):
Tourismuswandel in Bali. Von der Strandhütte zum Luxusresort.
In: Praxis Geographie, 46.Jg., H.9, S.24-29

Tourismus in Schwellenländern, Raumanalyse, zukunftsfähige Gestaltung von Räumen

Kucharzyk, K. (2015):
Wir alle sind Berlin - doch wer darf bleiben? Gentrifizierung mithilfe eines lebendigen Diagramms erklären.
In: Praxis Geographie, 45.Jg., H.9, S.30-36

Stadtentwicklung Berlin, Gentrifizierung, Segregation

Eberth, A. (2015):
Nairobi - die Metropole Ostafrikas. Aspekte der Urbanisierung mit den Methoden "Lebendige Karte", "Lebenslinien-Diagramm" und "Lebendiges Profil" erfassen.
In: Praxis Geographie, 45.Jg., H.7/8, S.50-55

Entwicklungsländer, Stadtgeographie, Urbanisierung, Subsahara-Afrika

Hägele, M. (2014):
UNESCO-Biosphärenreservate. Eine Schutzgebietskategorie mit der Methode "Lebendiges Modell" erarbeiten.
In: Praxis Geographie, 44.Jg., H.11, S.10-16

Methodenvariante "Lebendiges Modell", Nachhaltigkeit, Großschutzgebiet, Landschaft im Wandel, Tourismus in Deutschland

Hoffmann, K.W. & Schuler, S. (2013):
"Jeder Tropfen zählt". Mit der Lernmethode "Lebendiges Profil" Wasserkonflikte zwischen Tourismus und Landwirtschaft in Andalusien erarbeiten.
In: Diercke 360°, H.1, S.12-15

Landwirtschaft, Tourismus, Europa, Spanien, Wasserkonflikte

Jebbink, K. (2011):
Butler konkret. Das Wachstumszyklonenmodell von Tourismusregionen als lebendiges Diagramm.
In: Praxis Geographie, 42.Jg., H.10, S.8-11

Entwicklung von Tourismusorten, Tourismusarten

Kreuzberger, N. (2011):
Neue Aufgabenformen im Geographieunterricht.
Augsburg: Brigg Pädagogik Verlag.
-> Aufgabe 13: Welthandelsgut Kakao

Langzeitvergleich Kakao-Produktion und Kakao-Preis, Fallbeispiel Ghana

Wienecke, M. (2010):
Die Gruppenrallye. Wie durch kooperatives Lernen ein Gruppenerfolg eintritt.
In: Praxis Geographie, 40.Jg., H.12, S.40-45

Bevölkerungsentwicklung, Ursachen, Auswirkungen und Lösungsstrategien

Schuler, S. (2007):
Die Entwicklungsdynamik der Weltbevölkerung. Ein Beispiel für den Einsatz von lebendigen Diagrammen als Lernmethode.
In: Praxis Geographie, 37.Jg., H.5, S.34-41

Entwicklung der Weltbevölkerung, Demographischer Übergang, Bevölkerungspolitik

Was ist wo möglich? (Lebendige Karte)

Quelle

Schlagworte zum Thema

Franz, S. (2018):
Okavango und Sambesi - Lebensadern für Mensch und Tier.
In: Praxis Geographie, 48,Jg., H.4, S.12-17

Diverse Texte und Materialien werden im Sinne der Methode "Lebendige Karte" in der Karte verortet. Thema: Südliches Afrika, Naturschutz, Nachhaltiger Umgang mit Ressourcen, Entwicklungsstrategien, Tourismus.

Heinicke, N. (2017):
Wo sind die gestohlenen Diamanten? Schüler arbeiten als Detektive mit einer thematischen Karte.
In: Praxis Geographie, 47,Jg., H.7/8, S.42-44

Orientierung, thematische Karte 

Heuzeroth, J. & Probst, M. (2016):
Lebenslinien und Knotenpunkte des globalen Warenverkehrs.
In: Praxis Geographie, 46.Jg., H.10, S.10-13

 Globaler Warenverkehr, Tiefseeschifffahrt, lebendige Karte

Kisser, T. (2016):
Lawinenschutz - eine immer größere Herausforderung. Galtürs Schutzstrategie mit der Methode "Wo ist was möglich?" erkunden.
In: Praxis Geographie, 46.Jg, H.12, S.20-24

Schadens- und risikovorbeugende/-mindernde Maßnahmen als handlungsrelevante Strategien kennen, Verwundbarkeit von Räumen durch Naturgefahren, Alpenraum

Bahr, M. (2016):
Der agrarische geprägte Raum. Kartenarbeit am Beispiel westliches Niedersachsen.
In: Praxis Geographie, 46.Jg., H.5, S.16-20

Landwirtschaft in Deutschland und Niedersachen, ländlicher Raum, Kartenarbeit

Eberth, A. (2015):
Nairobi - die Metropole Ostafrikas. Aspekte der Urbanisierung mit den Methoden "Lebendige Karte", "Lebenslinien-Diagramm" und "Lebendiges Profil" erfassen.
In: Praxis Geographie, 45.Jg., H. 7/8, S.50-55

Entwicklungsländer, Stadtgeographie, Urbanisierung, Subsahara-Afrika

Stramm, D. & Paul, S. (2015):
Saarbrückens neue Stadtmitte am Fluss - ein Muss?
In: Praxis Geographie, 45.Jg., H.3, S.24-29

Methodenvariante "Lebendige Karte" und "Lebendiges Modell" (zur Gentrifizierung), Stadtplanung, Strukturwandel im Wirtschaftsraum Deutschland

Jebbink, K. (2014):
Strukturwandel in Bochum. Analyse des Strukturwandels mithilfe der Methode "Was ist wo (und wann) möglich?".
In: Praxis Geographie, 44.Jg, H.10, S.17-21

Ruhrgebiet, Stadortfaktoren, Tertiärisierung, Bedeutungsveränderung von Standortfaktoren

Schuler, S. (2014):
Problemorientierte Kartenauswertung mit der Methode "Lebendige Karte". Ein Aufgabenbeispiel zu Sturmfluten und Hochwasserschutz in der Hamburger Elbmarsch.
In: Praxis Geographie, 44.Jg., H.6, S.16-22

Diverse Varianten der Methode "Lebendige Karte", Kartenarbeit, Sturmfluten, Hochwasserschutz

Jebbink, K. (2014):
Was macht die Kuh im Regenwald? Annäherung an Brasilien mithilfe der Methode "Was ist wo möglich?".
In: Praxis Geographie, 44.Jg., H.3, S.11-16

Regenwälder, Brasilien, Wirtschaft, Handel, Schwellenländer

Schuler, S. (2012):
Welche Chancen und Risiken birgt das Leben am Golf von Neapel? Die lebendige Karte und weitere Methoden für eine problemorientierte Raumanalyse mit Karten.
In: Geographie und Schule, 34.Jg., H. 196, S.28-42

Naturrisiko, Vulkanismus, Landnutzung, Landwirtschaft, Migration, Umzugsverhalten, Stadt-Land-Gegensatz 

Karte im Kopf

Quelle

Schlagworte zum Thema

Mahl, N. (2013):
Wo gibt es in Deutschland Zuckerrüben? Und wo Mais? Kartenarbeit mit der Methode "Karte im Kopf".
In: Praxis Geographie, 43.Jg., H.4, S.10-11

Kartenarbeit, Landwirtschaft in Deutschland, landwirtschaftliche Produktion und Naturfaktoren

Vankan, L. (2007):
Diercke Methoden - Denken lernen mit Geographie.
In: Diercke 360°, H.3, S.4-7

Kartenarbeit, Nordamerika, Reflexion einer Kartenlesestrategie

Vorhersagen mit Filmen

Quelle

Schlagworte zum Thema

Meyer, C. (2015):
Billinguales Lernen: "Taking Root - The Vision of Wangari Maathai" mit der Methode "Vorhersage mit Filmen" (Sekundarstufe 1 und 2)
In: Reinfried, S. & Haubrich, H (Hrsg.): Geographie unterrichten lernen. Die Didaktik der Geographie. Berlin: Cornelsen Verlag. S.422-425
-> Vertiefende Informationen und Unterrichtsmaterialien

Nachhaltige Entwicklung, Green Belt Movement, Desertifikation, Ostafrika, Kenia

Bilder befragen

Quelle

Schlagworte zum Thema

Barnikel, F. & Ellbruner, H. (2017):
Kiruna - Eine Stadt zieht um!
In: Diercke. Natürliche Resourcen - Methoden und Aufgaben. Hrsg. Barnikel, F. & Summesberger, H., Braunschweig, S.21-38

Nordeuropa, boreale Zone, Ressourcen, Nutzungskonflikt, Stadtentwicklung

Kirchner, P. (2017):
On the road again. Rundreisen mit Landschaftskino im Südwesten der USA.
In: Praxis Geographie, 47.Jg, H.6, S.9-15

Geomorphologie, Geologie, Tektonik, Landschaftsformen

Basten, T. & Hoffman, K.W. (2013):
Kap Verde - vom Passat geprägt. Ein schüler- und kompetenzorientierter Zugang.
In: Praxis Geographie, 43.Jg., H.7/8, S.44-50

Tropen, Passatzirkulation, Kapverden, Lebenswelt

Kategorien

Quelle

Schlagworte zum Thema

Ahrens, M. (2015):
Augsburg - nachhaltigste Großstadt Deutschlands.
In: Praxis Geographie, 45. Jg., H.3, S.18-22

nachhaltige Stadtentwicklung

Fünf W-Fragen

Quelle

Schlagworte zum Thema

Chmiel, A. (2019):
Made in Pakistan. Nestlés sauberes Wasser aus der Flasche.
In: Praxis Geographie, 49.Jg., H.1, S.36-41

Ressourcen, Wasserkonflikte, Entwicklung, Disparitäten, Globalisierung, Raum als konstruierte Wirklichkeit, Nachhaltigkeit.

Innovative Methodenkombination: Einstieg über Werbeplakat mit der Methode "Bilder befragen" (s.o.), danach Hypothesenformulierung über "4 W-Fragen-Methode" und Kategorisierung von Infokärtchen zu den W-Fragen zur Hypothesenüberprüfung. Abschließend Bewertung über Meinungsstrahl.

Mittrach, S. (2018):
Textilien und Flüsse. Der Einfluss der Textilveredelung auf den Lebens- und Wirtschaftsraum Fluss.
In: Praxis Geographie, 48.Jg., H.4, S.36-40

Bekleidungsindustrie, Textilproduktion, Gewässerverschmutzung, globale Mensch-Umwelt-Beziehungen

Bookhagen, B. & Ellbruner, H. (2017):
Rohstoffe in einem Mobiltelefon.
In: Diercke. Natürliche Resourcen - Methoden und Aufgaben. Hrsg. Barnikel, F. & Summesberger, H., Braunschweig, S.48-57

Smartphone, Nachhaltige Entwicklung, Ressourcen, Konsumverhalten

Barnikel, F. & Ellbruner, H. (2017):
Kiruna - Eine Stadt zieht um!
In: Diercke. Natürliche Resourcen - Methoden und Aufgaben. Hrsg. Barnikel, F. & Summesberger, H., Braunschweig, S.21-38

Nordeuropa, boreale Zone, Ressourcen, Nutzungskonflikt, Stadtentwicklung

Coen, A. & Hoffmann, K.W. & Wenz, H. (2017):
Rauchen für Malawi. Mit dem Basiskonzept der vier Raumperspektiven einen komplexen Problemzusammenhang entschlüsseln.
In: Praxis Geographie, 47.Jg., H.4, S.28-33

globales Lernen, Entwicklungsmöglichkeiten, Leben in der einenWelt

Tatsachen und Meinungen

Quelle

Schlagworte zum Thema

Coen, A. & Wenz, H. (2017):
Sandraub auf den Kapverden. Ökonomische, ökologische und soziale Verflechtungen auf regionaler und globaler Ebene betrachten.
In: Praxis Geographie, 47.Jg, H.6, S.37-33

Klimawandel, touristische Erschließung, Nachhaltigkeit, eine Welt, Weltmeere, Ressourcen, globales Lernen

Philosophieren mit Geographie

Quelle

Schlagworte zum Thema

Rechberger, H. & Kempter, A. (2017):
Urban Mining - Städte als Rohstofflager.
In: Diercke. Natürliche Resourcen - Methoden und Aufgaben. Hrsg. Barnikel, F. & Summesberger, H., Braunschweig, S.130-35

Ressourcen, Städte als Lebens- und Wirtschaftsraum

Hofmann, J. (2017):
Ein Raumkonzept-Duell. Regenwald- versus Permafrostgebiete: Welcher Raum ist wertvoller?
In: Praxis Geographie, 47.Jg., H.4, S.34-41

Ökosysteme, Regenwald, Permafrost, anthropogene Eingriffe

Weiter zu "Mystery-Methode" ...

 

DENKEN LERNEN MIT GEOGRAPHIE 
SUCHE
Aufgabenbeispiele
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht