DE  |  EN

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten von Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin sowie von Gästen bei der Teilnahme an Präsenzveranstaltungen bzw. vor der Nutzung von Einrichtungen an der Hochschule im Zuge der Nachverfolgung von Infektionswegen.

Welche Daten werden verarbeitet?

Soweit uns Personen bekannt sind (Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter), erheben wir lediglich Zeitpunkt und Zeitraum des Besuchs sowie Ihren Namen (bzw. ein anderes Identifikationsmerkmal). In allen anderen Fällen werden zusätzlich Kontaktdaten erhoben (i.d.R. Telefonnummer).

Für welchen Zweck werden personenbezogene Daten verarbeitet?

Die Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Nachverfolgung von möglichen Infektionswegen gespeichert. Eine anderweitige Verwendung findet nicht statt.

Auf welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

Die Erhebung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c, Abs. 3 DSGVO (zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung) i.V.m. § 32 IFSG, §§ 14 Nr.1, 6 CoronaVO vom 23.06.2020.
Gemäß § 6 Abs. 4 CoronaVO sind wir dazu gesetzlich verpflichtet, Personen, die es ablehnen uns ihre Kontaktdaten anzugeben, von der Teilnahme an der Veranstaltung bzw. von der Nutzung von Einrichtungen auszuschließen.

Wie werden die Daten genutzt und wer empfängt sie?

In dem Fall, dass eine zuständige Behörde an uns eine Anfrage auf Übermittlung von Teilnehmerdaten stellt, werden wir Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten sowie Zeitpunkt und Zeitraum Ihrer Anwesenheit an die anfragende Behörde weiterleiten. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn die für die Nachverfolgung von Infektionswegen zuständige Behörde im Sinne des § 6 Abs. 4 CoronaVO fordert uns zur Übermittlung der Daten auf. In diesem Fall verfahren wir wie beschrieben.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Die erhobenen Daten werden nach Ablauf von vier Wochen datenschutzkonform vernichtet.

 

Kontaktnachverfolgung mittels "Luca-App"

Alternativ zu unserer Datenverarbeitung können Besucherinnen und Besucher der PH Ludwigsburg auch die "Luca-App" verwenden.

In diesem Fall werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet: Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse), Aufenthaltsdaten (Ort/Gebäude, Beginn und Ende Ihres Aufenthalts, Geo-Koordinaten), funktionale Daten (Datenzuordnungs-IDs, Schlüssel und QR-Codes)

Empfänger der erhobenen Daten bei Luca-App: Das luca-System wird von der culture4life GmbH, Charlottenstr. 59, 10117 Berlin, betrieben. Deren Unterauftragsnehmer sind Anbieter von Softwarewartungs-und Softwarebetriebsleistungen (derzeit neXenio GmbH, Charlottenstr. 59, 10117 Berlin) sowie Anbieter von IT-Infrastrukturleistungen (derzeit Deutsche Telekom AG, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn). Es besteht eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung zwischen der PH Ludwigsburg und der culture4life GmbH. Die genannten Empfänger und Unterauftragsnehmer können Ihre personenbezogenen Daten in keiner anderen Weise als zur Erfüllung der Dokumentationspflicht und zur Unterstützung der Kontaktpersonenermittlungfür uns verwenden. Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenenDaten auf Nachfrage an die Gesundheitsbehörden freigeben um die Nachverfolgung zur ermöglichen. Eine Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation wird nicht vorgenommen.

Zur Dauer der Speicherung personenbezogener Daten bei Luca-App: Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer von 4 Wochen. Ihre personenbezogenen Daten werden anschließend gelöscht.

 

 

 

Wir verweisen außerdem auf die Kontaktdaten des Verantwortlichen und unseres Datenschutzbeauftragten sowie Ihre Rechte als Betroffene bzw. Betroffener und Ihr Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde.

RESSOURCEN 
SUCHE
Startseite > Datenschutzerklärung > Nachverfolgbarkeit von Infektionswegen

DruckansichtDruckansicht