DE  |  EN

7.11.18

Achtung: Neues Exkursionsangebot. Gemeinsam mit Dr. Michael Gans (Deutsch) und Frau Prof. Dr. Heike Deckert-Peaceman (Erziehungswissenschaften) bietet Prof. Arand im September 2019  (vermutlich 7.-14.9.19) eine einwöchige Exkursion nach Czernowitz (Tscherniwzi) in der Ukraine an. Czernowitz liegt in der Bukowina, die bis zum Zweiten Weltkrieg eine multikulturell geprägte Landschaft mit reicher deutschsprachiger und jüdischer Kulturtradition war. Mit Paul Celan und Rose Ausländer stammen zwei der bedeutendsten deutschsprachigen Lyriker bzw. Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts aus Czernowitz.

Für Exkursanten ist die Teilnahme an einer gemeinsamen Veranstaltung der Fächer Deutsch und Geschichte (Gans/Arand) bzw. einer Veranstaltung von Frau Prof. Deckert-Peaceman verpflichtend. Für das Fach Geschichte stehen 5 Plätze zur Verfügung. Die Anmeldung ist ab sofort bei Prof. Arand möglich. Studierende der Fächer Deutsch und Erziehungswissenschaften, für die ebenfalls jeweils 5 Plätze zur Verfügung stehen, melden sich bitte auch bei Prof. Arand an.

Für Flug und Unterkunft ist eine Vorauszahlung von 350 Euro notwendig. Bei Rückfragen steht Prof. Arand gern bereit.

 

Am 27.11.2018, 18 Uhr 30, stellt Prof. Arand sein neues Buch über den Krieg von 1870/71 im Deutsch-Französischen Institut Ludwigsburg vor. Eintritt ist kostenlos, Studienrende sind herzlich willkommen.

 

29.10.18

Zum 2. Geschichtsdidaktischen AGE-Studientag lädt der Verein 'AGE - Alte Geschichte für Europa e.V.' gemeinsam mit dem Fach Geschichte alle Interessierten herzlich ein. Zum Thema 'Archäologische Rekonstruktionen und ihr didaktisches Potential im historischen Lernen in Schule und Hochschule' referieren am 21.11.18 Didaktiker, Museumsexperten und Althistoriker. Den Abendvortrag gestaltet der bekannte Experimentalarchäologie Markus Junkelmann. Den Programmflyer findet man hier.

 

Mit über 60 Gästen gut besucht war die Veranstaltung zu Aspekten der Fußballgeschichte, die am 24.10.18 im Senatssaal stattfand. Zur Tagung hatte die PSE Stuttgart-Ludwigsburg gemeinsam mit dem Fach Geschichte geladen. Neben den Fachwissenschaftlern Prof. Dr. Wolfram Pyta (Universität Stuttgart), Dr. Andrea Kolpatzik (Universität Bochum). Prof. Dr. Annette Hofmann (PHL) und Prof. Dr. Manfred Seidenfuß (PH Heidelberg) stellte sich auch der ehemalige Fußballprofi Martin Spanring (Fortuna Düsseldorf, Schalke 04, SC Freiburg, VfB Stuttgart) als Zeitzeugen den Fragen der Zuhörer.

 

 

23.7.18

Zum WS 18/19 wird Herr PD Dr. Martin Fell als Vertretung für Frau Dr. Hestler in der Abteilung Geschichte arbeiten. Die Abteilung freut sich, nun zumindest für diesen Zeitraum einen Ersatz anbieten zu können. Mit Herrn Franz Vidic und Herrn Zeljko Milicevic können zwei neue Lehrbeauftrage begrüßt werden. Frau Pykal wird zum WS 18/19 keine Lehrveranstaltungen mehr ausbringen. Die Veranstaltungen der drei neuen Lehrenden können über LSF gebucht werden. Homepages der neuen Lehrenden folgen in Kürze.

 

10.7.18

Die Lehrenden des Fachs Geschichte weisen darauf hin, dass auch im nächsten Semester 18/19 wieder Veranstaltungen an der Universität Stuttgart für Studierende der PHL geöffnet sind. Sie werden auf der Homepage der PSE Stuttgart-Ludwigsburg veröffentlicht. Für die Anerkennung einer Studienleistung, die an der UniS erbracht wurde, müssen Studierende dieses Anerkennungsformular ausdrucken und zur Unterschrift in Stuttgart bei den entsprechenden Dozentinnen und Dozenten vorlegen. Rückfragen bitte an Dr. Dietrich.

 

2.7.18

Aus gegebenen Anlass machen die Lehrenden darauf aufmerksam, dass das Plagiieren fremder Texte, also das Verwenden von fremden Texten ohne ausreichende Kenntlichmachung, in Modulprüfungen ein Täuschungsversuch ist, der zur Exmatrikulation führen kann!

 

Frau Dr. Hestler macht darauf aufmerksam, dass sie eine Veranstaltung anbietet, die im Zusammenhang mit dem Besuch amerikanischer Studierender aus Charlotte im Herbst 2018 steht. Infos für Interessierte hier.

 

20.6.18

Die Lehrenden machen zum wiederholten Mal auf die unter dem Datum vom 9.4.13 veröffentlichten Regelungen aufmerksam.

 

 

28.5.19

Frau Prof. Völkel bietet im WS 18/19 ein Seminar mit Exkursion nach Israel an. Weitere Informationen hier.

1.5.18

Wichtiger Hinweis für alle BA-Studierende (LPO 2015)!!!

Ab sofort gelten nur noch die standarisierten Modulnachweise, die hier und unter 'Sammelscheine' im Bereich 'Studentisches' abgerufen werden können. Alte BA-Modulnachweise, die bereits angefangen wurden, dürfen weiter verwendet werden.

 

 9.4.13

Aus gegebenem Anlass machen die Lehrenden auf folgende wichtige, ab sofort gültige Neuregelung aufmerksam:

Anfragen für WiHas werden von den Professoren nur noch bis spätestens 4 Wochen vor Ende der Anmeldefrist zum Examen angenommen. Spätere Anfragen werden abgelehnt.

Anfragen für Schriftliche Hausarbeiten (ATs) von bereits zum Examen angemeldeten Studierenden werden von den Lehrenden nur noch bis spätestens 6 Wochen vor Ende der Nachreichfrist für fehlenden Prüfungsleistunge (im SoS 18 ist das der 8.8.18) angenommen. Spätere Anfragen werden abgelehnt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GESCHICHTE 
SUCHE
Geschichte > Aktuelles
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  LoginKontakt

DruckansichtDruckansicht