DE  |  EN

Mitarbeiter Raum Telefon E-Mail
Prof'in Dr. Kerstin Merz-Atalik Ludwigsburg: 8A.103 LB: 07141/140-905 E-Mail
Uwe Sander Ludwigsburg: 8.008 LB: 07141/140-913 E-Mail
Dr. Sven Sauter Ludwigsburg: 8.008 LB: 07141/140-918 E-Mail
Julika Thomas Ludwigsburg: 1.205E LB: 07141/140-248 E-Mail

Wichtige Hinweise

Jede Prüfungsleistung im HF muss im Wintersemester jeweils bis zur Weihnachtspause, im Sommersemester jeweils bis zur Exkursionswoche angemeldet sein. 

Über die Abteilung

Lehre und Forschung in der Abteilung Pädagogik bei Behinderung und Benachteiligung stehen in Bezug zu Grundfragen der Sonderpädagogik sowie den Handlungsfeldern des Lehramtes – vor allem im "Sonderpädagogischen Dienst, Kooperation, inklusive Bildungsangebote". Die Lehrangebote zielen auf die Ausbildung und Reflexion professionsbezogener Kompetenzen für zukünftige Fachkräfte der (Sonder-)Pädagogik, wie beispielsweise Teamarbeit, Beratung und Kooperation mit Eltern und anderen Fachkräften. Es geht dabei auch um die Herausbildung von Wissen und Können für die Teilhabeplanung oder die partizipationsorientierte Erschließung von Feldern der Teilhabe an Kultur oder dem Gemeinwesen / der Community. Die Studierenden reflektieren in diesem Zusammenhang elementare Fragen im Verhältnis von Allgemeiner Pädagogik und Pädagogik bei Behinderung und Benachteiligung, den Zusammenhang von Professionalität und Inklusion, sowie (Sonder-)Pädagogik bei Behinderung und Benachteiligung als angewandte Sozialwissenschaft. Darüber hinaus werden die vielfältigen Arbeits- und Forschungsfelder im Zusammenhang mit den Menschenrechten und der in diesem Kontext begründeten Leitidee der Inklusion vertieft, die auf eine barrierefreie Teilhabe für alle zielen (insbesondere im Hinblick auf marginalisierte und von Ausgrenzung bedrohte Menschen). Hierzu gehören auf Seite der wissenschaftlichen Perspektiven gleichermaßen wissenschaftstheoretische, anthropologische, ethische, philosophische und pädagogische, didaktische und methodologische Fragestellungen ebenso wie Aspekte der Mehrsprachigkeit und Migration sowie andere Formen von Differenzerfahrung und Vielfalt im Hinblick auf Lehren und Lernen.

Projekt der Abteilung (von 2013-2016)

EU Projekt TdiverS - Teaching diverse learners in (school)subjects (Comenius Network)

6 Partnerländer (Deutschland, Island, Litauen, Luxemburg, Schweden und Spanien)  arbeiteten gemeinsam an Fragen der inklusiven (Fach)didaktik. In allen Ländern waren Universitäten, Schulen und Institutionen der Lehrerausbildung involviert. Gemeinsam wurden internationale Erkenntnisse und inspirierende Beispiele von inklusiver (Fach)didaktik und Schulentwicklung in den Ländern gesammelt, in englischer Sprache und in der Originalversion der 6 Ländersprachen (Deutsch, Luxemburgisch/ Französisch, Schwedisch, Isländisch, Litauisch und Spanisch) als Videomaterial auf einem USB zugänglich gemacht. Ziel war die Erarbeitung eines praxisorientierten, videobasierten Materials zur Aus- und Fortbildung von Lehrkräften für den Unterricht in inklusiven heterogenen Lerngruppen. Auf dem USB Stick von TdiverS finden sich 

- Interviews mit SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern, Schulleitungen

- videografierte Unterrichtsbeispiele 

- eine Textauswahl

- Präsentationen

- etc.

Auf der Homepage des Projektes finden sich zudem Länderberichte und vielfältige andere Materialien.

 

Der USB Stick mit den Materialien ist kostenfrei erhältlich über das Bestellformular (inkl. einem frankierten Rückumschlag). Er wurde in den vergangenen Jahren alleine in Deutschland über 2000 mal angefordert und die Evaluation des Einsatzes in der Lehrerbildung zeigte wie begeistert die NutzerInnen waren. 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.tdivers.eu

INSTITUT FÜR ALLGEMEINE SONDERPÄDAGOGIK 
SEARCH
Institut für allgemeine Sonderpädagogik > Pädagogik bei Behinderung und Benachteiligung
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht