DE  |  EN

Kontakt
Bei Fragen zum Handlungsfeld Medienbildung können Sie sich an Dr. Thorsten Junge wenden.

Angebot
Der BA-Studiengang "Bildungswissenschaft / Lebenslanges Lernen" legt den Schwerpunkt auf Erwachsenenbildung / Weiterbildung. Das eigene Profil gewinnt der Studiengang durch die Schwerpunktsetzung auf Lehren und Lernen, vertieft in einem pädagogischen Handlungsfeld und einem Studienfach. Dabei ergänzen sich erziehungswissenschaftliche, fachwissenschaftliche, (fach-)didaktische und berufspraktische Anteile. Die Studierenden qualifizieren sich für Bildungstätigkeiten im außerschulischen Bereich. Medienbildung ist eines der wählbaren Handlungsfelder.
Nach Abschluss des Studiums besteht die Möglichkeit, den weiterführenden Masterstudiengang Erwachsenenbildung / Weiterbildung anzuschließen (konsekutive Studienstruktur) oder einen anderen Masterstudiengang an der PH Ludwigsburg zu absolvieren.

Baustein „Medienbildung in der Erwachsenenbildung“
Grundlage für das Studium dieses Wahlmoduls ist die Veranstaltung „Einführung in die Medienpädagogik“ (Dozent: Prof. Dr. Thomas Knaus), die im 1. Semester angeboten wird. Im einführenden Baustein „Medienbildung in der Erwachsenenbildung“ wird dann grundlegenden Fragen beispielsweise nach der Mediensozialisation und Mediennutzung in unterschiedlichen Altersphasen nachgegangen. Aufbauend auf diesem Basiswissen sollen die Studierenden befähigt werden, unterschiedliche Zielgruppen zu medienpädagogischen Fragen zu beraten. Ebenso soll die Kompetenz, eigene Medienprojekte mit Erwachsenen zu planen und durchzuführen, vermittelt werden.

Baustein „E-Learning in der Erwachsenenbildung“
Neben dem einführenden Baustein bieten weitere Bausteine Vertiefungen zu ausgewählten Themen. Der Schwerpunkt mediendidaktischer Fragen in der Erwachsenenbildung liegt derzeit auf der Gestaltung von E-Learning-Angeboten, die die Potenziale digitaler Medien nutzen und zur Weiterbildung und dem lebenslangen Lernen eingesetzt werden. Der Baustein „E-Learning in der Erwachsenenbildung“ vermittelt einen Überblick über Grundlagen, Konzepte und Einsatzmöglichkeiten von E-Learning. Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, eigene Angebote zu entwickeln.

Baustein „Visualität in den Medien“
Der Baustein „Visualität in den Medien“ beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit visuellen Medien, die heute eine herausragende Bedeutung in der Medienwelt haben. Neben der Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen über Bildanalyse und -interpretation stehen Aspekte der Bildpädagogik (z. B. Bildmanipulation, Werbung und visuelle Kommunikation) im Mittelpunkt der Betrachtung. Die Erarbeitung visueller Gestaltungsprinzipien bildet die Grundlage zur eigenen Produktion didaktischer Bildmedien.

Baustein „Aktuelle Themen der Medienbildung“
Im Baustein „Aktuelle Themen der Medienbildung“ haben die Studierenden die Gelegenheit, sich mit aktuellen Entwicklungen der Medienbildung auseinanderzusetzen. Dabei wird der Bezug zu den pädagogischen Aufgaben- und Handlungsfeldern in der Erwachsenenbildung hergestellt.

Praxismodul „Didaktisches Handeln“
Im Zusammenhang mit dem Handlungsfeld Medienbildung ist noch ein weiteres medienbezogenes Veranstaltungsangebot besonders zu erwähnen, welches Studierende im Laufe des Studiums wählen können: Im Praxismodul „Didaktisches Handeln“ wird der Baustein „Einführung in die Mediendidaktik“ angeboten. Dieser Baustein vermittelt einen Überblick über Grundbegriffe und Aufgabenbereiche der Mediendidaktik. Besonderes Gewicht liegt auf den digitalen Medien und deren Potenzialen zur Kooperation und Kommunikation in Lernszenarien.

 

 

MEDIENPÄDAGOGIK 
SEARCH
Medienpädagogik > Studium > BA Bildungswissenschaft/ Lebenslanges Lernen
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht