Zum Seiteninhalt springen

Bewerbung

4 junge Menschen sitzen am Meer
Sie müssen sich etwa 1 -1,5 Jahre vor dem geplanten Auslandssemester bewerben. Egal, ob Sie im Spring oder Fall Term gehen möchten, es gibt nur einen Bewerbungsschluss, da die Plätze immer für ein akademisches Jahr vergeben werden. Für ein Auslandssemester im Fall Term 22/23 oder Spring Term 2023 bewerben Sie sich in folgenden Zeiträumen:
Oregon-State-University und California-State-University-Program: 15.09.-31.10.2021
Alle weiteren Auslandsaufenthalte: 15.09.-30.11.2021

Bewerbungsportal

Startklar? Dann geht es hier zum Bewerbungsportal.

Benötigte Unterlagen:

  • Motivationsschreiben (in der Arbeitssprache der Erstpriorität, (meistens Englisch))
  • Lebenslauf (tabellarisch, auf Deutsch)
  • Immatrikulationsbescheinigung
  • LSF Auszug (Erstsemester: Abiturzeugnis)

Bewerbungsablauf

Wie bewerbe ich mich nun auf einen Studienplatz im Ausland?

  1. Informieren Sie sich vorab auf der Homepage über Ihre Möglichkeiten
  2. Kommen Sie zur Erstberatung in die Sprechstunden und bringen Sie ggf. Fragen mit (s. auch Checkliste für BewerberInnen).
  3. Füllen Sie die Online Bewerbung fristgerecht aus. Für Bewerbungen, welche das WiSe (Fall Term) 21/22 und später betreffen, verzichtet das international Office darauf, dass diese in Papierform eingereicht werden müssen.
  4. Zusätzlich zum Anmeldeformular sollten Sie ein etwa einseitiges Motivationsschreiben hochladen (Sprache: Englisch, wenn Vorlesungssprache Englisch, für Frankreich Französisch, ansonsten Deutsch), dazu einen Lebenslauf sowie eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung und eine Leistungsübersicht (z.B. Auszug LSF oder bei Erstsemester Abiturzeugnis)
  5.  Sie erhalten per E-Mail eine Einladung zum Auswahlgespräch.     Dieses dauert ca. 30 Minuten und findet als Gruppeninterview mit weiteren MitbewerberInnen statt. Das Gespräch wird nach bestimmten Kriterien beurteilt (siehe Punkt Auswahlgespräch).
  6. Diese Beurteilung dient dann als Grundlage zur Vergabe der Plätze.  Nach Ende des gesamten Auswahlprozesses erhalten Sie per E-Mail Rückmeldung, ob und wenn ja an welcher Ihrer Prioritäten Sie  platziert werden konnten.
  7. Sollte es leider für keine Ihrer gewünschten Prioritäten "gereicht" haben, so haben Sie noch die Möglichkeit sich auf nicht vergebene Studienplätze zu bewerben.     Diese werden nach Ablauf des gesamten Auswahlprozesses veröffentlicht.

­­­­­­­­­­

Ein paar weitere Punkte sind bei der Bewerbung noch zusätzlich zu beachten:

  1. Sie können bis zu fünf Prioritäten angeben, wo Sie Ihr Auslandssemester verbringen möchten. Hierunter fallen auch Stellen für den Assistant Teacher. Mehrfachangaben einer einzigen Universität (auch zu verschiedenen Semestern) erhöhen dabei keine Chancen, für diese angenommen zu werden. Nutzen Sie daher die fünf Prioriäten für unterschiedliche Universitäten. Diese können komplett bunt zusammengesetzt sein.
  2. Das Bewerbungsgespräch sowie das Motivationsschreiben richten sich nur an der ersten Prioriät aus. Bereiten Sie sich also auf diese entsprechend vor. Dennoch sollten Sie sich natürlich auch Ihre anderen Prioritäten anschauen, bevor Sie eine Bewerbung für diese losschicken, damit es auch passt, sollte es mit der ersten Priorität nicht klappen.
  3. Die Plätze für das Auslandssemester werden pro akademischem Jahr vergeben, d.h. für das Fall und Spring Term. Ob Sie bei der Wahl Ihrer Universität daher Fall oder Spring Term angeben, hat zunächst keine Auswirkung auf Ihre Platzchancen. Erst nach der Zusage für einen Platz müssen Sie sich dann verbindlich für ein bestimmtes Semester anmelden. Sollte eine bestimmte Universität nur in einem Semester Kursangebot haben, sprechen wir Sie nochmals darauf an. Dies können Sie aber auch aus den Partnerschaftsinfos für Ihre Planung entnehmen.
  4. Eula oder Englischstudierende genießen keinen Vorteil bei der Auswahl. Alle BewerberInnen werden gleichwertig behandelt und bewertet.

 

Auswahlgespräch

Alle Studierenden, die sich fristgerecht bewerben und alle Unterlagen eingereicht haben, bekommen die Chance sich persönlich vorzustellen. Auswahlkriterien für Studienplätze und Mobilitätsprogramme (wie ERASMUS+, Baden-Württemberg STIPENDIUM und DAAD PROMOS) sind:

 

  • Studienleistungen
  • Sprachkenntnisse in der Lehr-/Arbeitssprache des Ziellandes
  •  Sinnhaftigkeit des Auslandsaufenthalts für das jeweilige Studium
  •  Motivation und Vorbereitungsstand
  •  bisherige Mobilitätserfahrungen
  •  soziale und interkulturelle Kompetenz
  • Botschafterfunktion für die PH Ludwigsburg

Anhand dieser Kriterien werden Punktzahlen für die Bewerber vergeben, die schließlich als Basis für die Vergabe der Plätze dienen.

TOEFL-Test

Für die Bewerbung bei uns benötigen Sie keinen TOEFL Test. Nur Outgoings, die für einen Platz im Kalifornien oder Oregon Programm sowie als Tutor an der University of Kentucky angenommen werden, müssen nach Ihrer Zusage durch die PHL einen TOEFL Test ablegen.

Der Test of English as a Foreign Language (TOEFL) ist ein standardisierter Test, in welchem die Kenntnis der englischen Sprache von Nicht-Muttersprachlern überprüft wird. Er wird in vielen Städten Deutschlands angeboten (u.a. Stuttgart).

In seiner derzeitigen Form (iBT) ist der Test in die Abschnitte

   1. Reading Comprehension (Verständnis geschriebener Sprache)
   2. Listening Comprehension (Verständnis gesprochener Sprache)
   3. Speaking (Sprechen)
   4. Written Expression (Selbständiges Schreiben)

gegliedert. Grammatik wird in allen vier Testformen berücksichtigt. Die Antworten in den ersten beiden Testteilen werden im Multiple-Choice-System gegeben. Ein Zertifikat hat eine Gültigkeit von bis zu zwei Jahren nach dem Testtermin. Weitere Infos zum Test finden Sie unter https://toefl-registration.ets.org/TOEFLWeb/extISERLogonPrompt.do

Von der Annahme zum Aufbruch

1. Warten auf das Go

Nach der Zulassung für einen Platz im Ausland heißt es zunächst: Füße still halten. Nehmen Sie zu diesem Zeitpunkt noch keinen Kontakt zur Partneruniversität auf, da diese zunächst noch über Ihr Kommen informiert werden muss.

2. Erste Info-Veranstaltung

Das IO lädt Sie zu einer ersten Info-Veranstaltung ein, bei der die nächsten Schritte genauer besprochen werden.

Zu diesem Zeitpunkt ist es bereits zu empfehlen, sich mit der eventuellen Beantragung von Auslandsbafög zu beschäftigen oder - sollten Sie an eine Übersee-Partneruni ins Ausland gehen - sich für ein Stipendium zu bewerben. Für Aufenthalte im Rahmen von ERASMUS+ ist keine weitere Bewerbung erforderlich.

3. Nominierung an der Gasthochschule

Das IO meldet Sie an der Gasthochschule an.

 4. Bewerbung an der Gasthochschule

Sie erhalten eine Email mit wichtigen Informationen zu Ihrer Bewerbung an der Gasthochschule und welche Dokumente Sie hierfür benötigen werden. Achten Sie darauf, dass Ihr Reisepass/Ausweis noch ausreichend gültig ist. Oft ist mit der Bewerbung an der Partnerhochschule (oder kurz danach) auch schon die Bewerbung für ein Wohnheim verbunden.

5. Anerkennung von Leistungen

Dieser Punkt geht an vielen Universitäten bereits mit Punkt 4 Hand in Hand. Bereits vor Ihrem Semester machen Sie sich Gedanken darüber, welche Kurse Sie im Ausland belegen und wie Sie sich diese hier an der PHL anerkennen lassen möchten. Mehr hierzu finden Sie auch unter Anerkennung.

6. Zusage durch die Gasthochschule

Manche Gasthochschulen erteilen sehr schnell die Zusagen, manche benötigen etwas mehr Zeit. Dadurch und da die Bewerbungsfristen der Gasthochschulen sehr unterschiedlich sind, können die Zusagen sehr verstreut eintreffen.

 7. Ggf. Beantragung des Visums

Für Gasthochschulen in den USA, Taiwan, Russland, Korea, Japan, China, Israel wird ein Visum benötigt, dass bereits in Deutschland beantragt werden muss. Sie erhalten hierfür nach Ihrer Zulassung benötigte Dokumente von der Gasthochschule. Im Downloadzentrum finden Sie hierzu aber auch entsprechende Leitfäden (bitte besuchen Sie zusätzlich auch die jeweilige Seite der Konsulate, um evtl. Ändeurngen im Antragsverfahren berücksichtigen zu können).

 8. Weitere Vorbereitungen und zweite Info-Veranstaltung

Sie sollten daran denken, dass Sie 4-6 Monate nicht Zuhause sein werden und daher bestimmte Vorkehrungen treffen. Hierzu gehören z.B. die Rückmeldung an der PHL, die Aufkündigung oder Pausierung von Verträgen, die Suche von Zwischenmietern, der Abschluss einer Reisekrankenversicherung, Flugbuchung, evtl. Beantragung eines Urlaubssemesters und einer Kreditkarte etc. Je nach Reiseziel sollten auch Impfungen nachgeholt werden. Zudem werden Sie kurz vor dem Abflug nochmals zu einer Info-Veranstaltung eingeladen, um die letzten Fragen und Vorbereitungen zu klären.

Beachten Sie bitte auch die Hinweise, wann Sie welche Unterlagen benötigen.