Zum Seiteninhalt springen

Anerkennung

Tram

Anerkennung

Leistungen, die Sie während Ihres Auslandsemesters erbracht haben, können Sie sich unter bestimmten Bedingungen für Ihr Studium anrechnen lassen. Wichtig dafür ist, dass Sie sich gut informieren und Absprache mit dem International Office halten. Hier finden Sie alle relevanten Informationen sowie Dateien zum herunterladen.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter
Ihr Outgoings-Team

Das Wichtigste im Überblick

 

Die PHL ist um eine größtmögliche Anerkennung Ihrer im Ausland erbrachten Leistungen bemüht. Aus diesem Grunde wurde im Wintersemester 19/20 der Anerkennungsprozess umgestellt.

Essentiell für die Anerkennung von Leistungen an Gasthochschulen ist inzwischen der Antrag auf Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen, der bereits VOR Beginn des Auslandssemesters auszufüllen ist. Insbesondere für Universitäten innerhalb Europas ist das Ausfüllen des Antrags bereits während der Bewerbungsphase an der Gastuniversität relevant, da hieraus durch das IO das Learning Agreement generiert wird. Dieses muss dann an die Gastuniversität geschickt werden, damit diese es unterschreiben kann.

Infos dazu, wie der Antrag auf Anerkennung auszufüllen ist, erhalten Sie in der ersten Info-Veranstaltung nach der Platzvergabe. Sie finden unten auf  dieser Seite (und den jeweiligen Downloadbereichen) hinterlegt aber auch die Vorlage des Antrags auf Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen sowie einen ausführlichen Leitfaden, eine Ausfüllhilfe und eine Visualisierung des Anerkennungsprozesses.

 

Kurzanleitung zum Antrag:

 

  1. Tragen Sie in die obere Tabelle alle Details zum Auslandssemester ein (Datum kann grob sein, z.B. August-Dezember 2019)
  2. Suchen Sie sich aus dem Kurskatalog der Gasthochschule/Gastfakultät Kurse aus, die Sie gerne besuchen möchten. Tragen Sie diese in die linke Hälfte der Tabelle entsprechend ein. Achten Sie hier darauf, Kurse aus in vorgegebenen Maße aus der aufnehmenden Fakultät zu wählen und die erhaltenen Leistungspunkte eventuell umzurechnen (siehe hierfür Umrechnungstabelle im Leitfaden). Von Seiten der PHL sind Sie dazu verpflichtet, Kurse im Umfang von mindestens 20 ECTS im Ausland zu belegen
  3. Suchen Sie zu diesen Kursen fachlich passende Kurse der PH aus dem Modulhandbuch, die Sie an der PH noch in Ihrem Studiengang belegen müssen. Stellen Sie diese Kurse – eingetragen wird nur das Modulhandbuchkürzel, siehe Beispiel im Leitfaden – den Kursen aus dem Ausland gegenüber, damit hervorgeht, welche PH-Kurse für welchen Auslandskurs anerkannt werden sollen. Im Erasmus gilt hierbei eine ECTS-Umrechnung von 1:1. D.h. erwerben Sie in einem Kurs im Ausland 6 ECTS, können Sie Kurse im Wert von 6 ECTS auch an der PH anerkennen lassen.
  4. Legen Sie die Art der Anerkennung fest und sprechen Sie ggf. Modulprüfungen mit den jeweiligen Fachkoordinatoren ab. Bei Bewilligung der Anerkennung einer Modulprüfung unterschreibt der/die jeweilige Fachkoordinator/in auf einem Ausdruck des Antrags.
  5. Speichern Sie den Antrag als PDF (bitte nicht in ein anderes Dateiformat konvertieren) und schicken ihn an outgoings(at)ph-ludwigsburg.de. Sollten Sie Unterschriften von Fachkoordinatoren für Modulprüfungen gesammelt haben, senden Sie auch einen Scan des unterschriebenen Antrages mit.
  6. Das International Office prüft Ihre Eingaben, erstellt das Learning Agreement und schickt Ihnen dieses, zusammen mit dem abgezeichneten Anerkennungsantrag zurück. Die Datei des Antrags sollten Sie gut aufbewahren, da Sie sie über das gesamte Auslandssemester begleitet und bei der Rückkehr essentiell für Ihre Anerkennung ist.
  7. Nur für Erasmus-Outgoings: Das Learning Agreement drucken Sie aus, unterschreiben es selbst und leiten es an die Gasthochschule weiter. Diese prüft die gewünschten Kurse und schickt Ihnen eine von Seiten der Gasthochschule unterschriebene Version zurück. Diese bitte ebenfalls an outgoings(at)ph-ludwigsburg.de weiterleiten, da Sie wichtig für Ihre Erasmusförderung ist.

 

Keine Sorge! Der Antrag ist vor der Mobilität in vielen Fällen noch vorläufig. Sollte sich beim Beginn Ihres Aufenthaltes herausstellen, dass Kurse beispielsweise nicht stattfinden oder sich überschneiden, können nochmals Änderungen am Antrag vorgenommen werden. Dennoch gilt, dass eine Version des Antrags bereits VOR Beginn Ihres Semesters im Ausland vorliegen muss.

Hinweise für Studierende im Studiengang Europalehramt Sekundarstufe I (B.A.)

Für die Anerkennung Ihres verpflichtenden Auslandssemester ist es wichtig, dass in Ihrem Auslandssemester die Hauptarbeitssprache Englisch ist. Das heißt, die Mehrheit der Seminare, die Sie dort belegen, muss in englischer Sprache abgehalten werden.  Prüfen Sie bitte vorab, ob diese Voraussetzung an Ihrer Ziel-Universität erfüllt ist.