DE  |  EN

Professorin für Geistigbehindertenpädagogik

Schwerpunkte: Pädagogik und Didaktik

Geb. 8A, Raum: 115, Tel.: 07141/140-902

E-mail: stinkes(at)ph-ludwigsburg.de

 

 

 

Sprechstunden im WiSe 2018/2019

Dienstag, 14.00 - 15.00 Uhr ab 30.10.2018
Donnerstag, 13.00 - 14.00 Uhr ab 08.11.2018 und nach Vereinbarung

Bitte tragen Sie sich in die Liste ein
(Bürotür 8A, Raum 115)

Bei Absage bitte eine Mail schicken!

AKTUELLES

Das Prüfungskolloquium
Diese Veranstaltung ist nur jedes zweite Semester im Lehrveranstaltungsangebot.

Die Vorlesungen "Einführung in die Didaktik des Förderschwerpunktes gE" und "Einführung in die Pädagogik des Förderschwerpunktes gE" (B.A. Pflicht) finden im Wechsel alle zwei Semester statt. Sie richten sich vornehmlich an B.A. Studierende. Besucht werden können sie jedoch von allen Interessierten.

Übersicht über die Abfolge in den nächsten 4 Semestern:

WS 2017/2018:  "Einführung in die Pädagogik des Förderschwerpunktes gE"
SoSe 2018       :  "Einführung in die Didaktik des Förderschwerpunktes gE"
WS 2018/2019:  "Einführung in die Pädagogik des Förderschwerpunktes gE"
SoSe 2019       :  "Einführung in die Didaktik des Förderschwerpunktes gE"
 

VERANSTALTUNGEN SOMMERSEMESTER 2018

Einführung in die Didaktik
Dienstag, 08.15 - 09.45 Uhr; Raum: 1.006

Die Vorlesung gibt einen Überblick über zentrale didaktische Grundlagen. Im Zentrum steht Didaktik als Ziel-, als Prozeß- und Handlungstheorie mit nicht-exklusivem Anspruch. Unter diesen Gesichtspunkten stellt die Vorlesung folgende Inhalte vor: kritisch-konstruktive Zielsetzungen im Unterricht (KLAFKI, FEUSER), Unterricht als Planung zwischen Lebenspraxis und Fächerunterricht, Inhalte und Unterrichtsgegenstand begründen, elementarisieren, differenzieren und methodisieren.
Eine PowerPointPräsentation unterstützt die Vorlesung (moodle). Literaturgrundlagen werden bekannt gegeben.
ECTS durch eine Klausur möglich.

Grundlagen des Körperdialogs mit Menschen mit komplexer Behinderung
Donnerstag, 08.15 - 09.45 Uhr; Raum: 8A.002 (Beginn: 19.04.2018)

In dieser Veranstaltung werden wir uns zunächst mit der Lebenssituation von Menschen mit schwerer geistiger Behinderung auseinandersetzen, um zu verstehen, wie Menschen mit eingeschränkten Ausdrucksmöglichkeiten über den Körperdialog Verständigung aufbauen können. Was man unter einem ‚Körperdialog‘ überhaupt verstehen kann, wie breit und dicht gefächert die Möglichkeiten dieses Dialogs sein können – dies versucht die Veranstaltung zu vermitteln.
Eine PowerPointPräsentation unterstützt die Vorlesung (moodle). Literaturgrundlagen werden bekannt gegeben.
ECTS nach Absprache.
Hinweis a:
In Kombination mit dem Selbsterfahrungsseminar (teilnehmerInnenbegrenzt; pers. Voranmeldung erforderlich) ist eine Verbindung von Wissen und Selbsterfahrung möglich.
Hinweis b:
Für Studierende, die die „Einführung in die Geistigbehindertenpädagogik“ versäumt haben und bereits in einem fortgeschrittenen Semester sind, ist dieses Seminar als Einführungsseminar in die Gbpäd anrechenbar (Ausnahmeregelung bitte in der Sprechstunde persönlich mit Studienbuch anmelden).

Selbsterfahrung: Körperdialog
Freitag,    01.06.18 Raum, 8A.002, 14.15 – 19.45 Uhr
Samstag,  02.06.18 Raum, 8A.002, 08.15 – 17.45 Uhr
Freitag,    15.06.18 Raum, 8.A.002, 14.15 – 19.45 Uhr
Samstag,  16.06.18 Raum, 8.A.002, 08.15 – 17.45 Uhr

Das Selbsterfahrungsseminar ermöglicht Erfahrungen mit/über den eigenen Körper und lotet einen körperbezogenen Dialog aus. Themen, die auf der körperlichen Ebene angesprochen werden sind: respektvolle Nähe und Distanz, die verschiedenen Rhythmen des Körpers kennenlernen und körperlich erfahren (die Sprache des Körpers), im respektvollen dialogischen Austausch treten, im Neutral bleiben, etc. Bei Interesse ist eine zweifache (!) Anmeldung erforderlich: über LSF und vorab in einer Sprechstunde.

Die näheren Bedingungen (bspw. bequeme Kleidung, Wollsocken etc.) werden den TeilnehmerInnen bei der persönlichen Anmeldung mitgeteilt.
ECTS können nach Absprache erworben werden

Prüfungskolloquium
Donnerstag, 10.15 – 11.45 Uhr, Raum, 8A.002, 10.15 – 11.45 Uhr

Das Prüfungskolloquium wird alle zwei Semester angeboten und wendet sich ausschließlich an jene Studierende, die in den nächsten zwei Semestern eine mündliche Prüfung im Förderschwerpunkt (1. und 2. FR) ableisten. In diesem Kolloquium werden wir – durch einen
Reader und durch PP unterstützt – zentrale Prüfungsschwerpunkte diskutieren.
Es können keine ECTS erworben werden.

Begleitveranstaltung ISP
Donnerstag, 05.04.2018 von 08.15 - 17.45 Uhr; Raum: 8A.002
Freitag, 06.04.2018         von 08.15 - 17.45 Uhr; Raum: 8A.002
sowie Dienstags             von 12.00 - 13.00 Uhr (Einzelsitzung mit Videopräsentation)

Durch einen Reader und durch PP unterstützt erhalten Sie einen Einblick in den Aufbau der Unterrichtsplanung.
Das Begleitseminar gibt die Möglichkeit, den Unterricht in seinen zentralen Planungselementen vor Beginn des ISPs zu verstehen. Praxisaufgaben konkretisieren die Planungselemente. Für diejenigen Studierenden, die von mir in der Schulpraxis betreut werden, besteht die Pflicht zur Videodokumentation einer pädagogischen Interaktion.
Die Präsentation und Besprechung erfolgt in meinem Büro (Einzeltermin in Absprache) Dienstags von 12.00-13.00 Uhr.

INSTITUT FÜR SONDERPÄDAGOGISCHE FÖRDERSCHWERPUNKTE 
SUCHE
Institut für sonderpädagogische Förderschwerpunkte > Förderschwerpunkt geistige Entwicklung > Abteilungsmitglieder > Prof'in Dr. Ursula Stinkes
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht